Von der Ermächtigung zum selbstbestimmten Glück

Veröffentlicht am 13 März 2019 von Verena Arnold
Condividi su Facebook Condividi su Twitter Condividi su Linkedin Condividi su Linkedin Condividi su Linkedin

Märchen und fantastische Geschichten sind immer wieder faszinierend, weil sie dem zu widersprechen scheinen, was uns die angeblich unfehlbare Wissenschaft glauben machen will. Spukgeschichten, übersinnliche Wahrnehmungen und dergleichen werden schnell als Hirngespinste abgetan. Aber sind sie das wirklich? Sind sie nicht vielleicht eher Manifestationen einer anderen Ebene, die wir mit unseren modernen Messgeräten nicht erfassen können?

Vielleicht lassen wir uns zu schnell von solchen angeblichen Wahrheiten verunsichern. Denn eines ist unbestritten: Die Fälle von Depressionen und anderen mit der Psyche verbundenen Krankheiten und Leiden nehmen zu, trotz besserer Lebensumstände und der Fortschritte der Medizin. Aber wie kann das sein? Hängt es vielleicht doch damit zusammen, dass wir die Verbindung verloren haben zu einem wichtigen Teil des Lebens?

Die Architektin Kristina Grandits hat sich auf genau diesen Teil spezialisiert. Als Mentorin begleitet sie Menschen mit Hilfe ihrer schamanischen Energiearbeit. Dabei hat sie bereits als Kind eine tiefe Verbundenheit zu Mutter Erde empfunden und ein Bewusstsein dafür, dass es eine Änderung im Denken und Handeln der Menschheit geben muss in Bezug auf Klimawandel und den „gängigen“ Lebensstil. Räume und Gebäude als Träger unterschiedlicher Qualitäten haben sie in diesem Zusammenhang seit jeher interessiert, und beim Schreiben ihrer Diplomarbeit in Architektur erkannte sie, dass Orte und Gebäude Wesenheiten mit Charakter sind: mal störrisch, mal traurig, oder einfach nur dankbar, dass sie sich mitteilen dürfen und gehört werden. Im Gespräch erörtert Kristina etwas genauer, was sie tut und was sie erreichen möchte.

Unser heutiges Leben wird stark von der Architektur um uns herum beeinflusst, daher sollte die Architektur uns positiv beeinflussen

Was ist dein Ziel und dein Anliegen im Berufsleben? Woran arbeitest du?

Für mich unterscheidet sich das Berufsleben nicht vom Privatleben. In meinem Beruf lebe ich meine Berufung, in der ich das lebe und vermittle, wofür ich stehe, was für mich Leben(sziel) ist. Ich verstehe mich als Mittlerin zwischen den Welten. Ich „arbeite“ an der Rückverbindung an das Alte Wissen, das jeder Mensch in sich trägt, das jedoch vor allem in der westlichen Welt in Vergessenheit geraten ist. Ich bin dankbar, dass ich mir den Zugang wieder erschließen konnte und mir somit eine Ressource zur Verfügung steht, die mich mehr und mehr befreit aus Kondition, Manipulation, Angst und Leid.

Ich sehe meine Aufgabe darin, Menschen in die Selbstermächtigung zu führen, aus der Opferrolle raus in das Bewusstsein, dass man selbst Verantwortung trägt für alles, was man im Leben tut und auch nicht tut, für alles, was einem begegnet und widerfährt. Indem der

Mensch sich an seine wahre Natur erinnert, weiß, dass er Schöpfer seines Lebens ist, kann ein neues friedvolles Miteinander entstehen mit kraftvollen, gesunden und glücklichen Menschen. Mein Lebensziel ist es, Frieden zu finden in meinem eigenen Inneren. Je mehr Menschen den Raum des Friedens in ihrem Inneren erkennen und beleben, desto friedlicher wird es im Außen werden. Kurz, ich arbeite Tag für Tag am Frieden, innen wie außen.

 

Was sind eigentlich Orte und Räume mit Seele? Kannst du uns näher davon erzählen?

Im schamanischen Weltbild ist alles beseelt – Landschaften, Orte, Gebäude, wie auch Pflanzen, Tiere und Mineralien. Die ganze Existenz steht im lebendigen Austausch zueinander, ist eins.

Meine Bezeichnung „Orte und Räume mit Seele“ soll in Erinnerung rufen, dass da mehr ist, als reine Materie. Jeder Ort, jedes Gebäude, jeder Raum hat eine individuelle Schwingung, ein Energiefeld und bringt eine bestimmte Qualität mit sich. Somit hat jeder Ort, jeder Raum auch eine Seele. Wenn wir Menschen mit dieser mit den Augen nicht sichtbaren Ebene kommunizieren, können wir Ressourcen gezielt für uns nutzen, oder auch Änderungen vornehmen, basierend auf dem Prinzip der Wechselwirkung „ändere ich mich, so ändert sich mein Umfeld, ändert sich mein Umfeld, so ändere ich mich“.

Kristina Grandits verbindet Architektur mit schamanischer Beratung um für ein gesunderes Umfeld zu sorgen.

 

Gibt es ein Werkzeug oder irgendein Hilfsmittel, ohne das du nicht arbeiten kannst?

Um die Seele, die feinstofflichen Ebenen, wahrnehmen zu können, benötige ich keine Hilfsmittel. Ich richte meine ganze Präsenz auf den Menschen, den Ort oder das Gebäude aus und verbinde mich mit einer Intention bewusst mit ihm. Ich öffne mich, empfange ohne Erwartungen, ohne Vorurteile – soweit das einem Menschen/mir möglich ist. In der Stille lausche ich Botschaften oder sehe ich vor meinem geistigen Auge Bilder, Szenen, Farben, Muster, die mir relevante Informationen geben. Es kann auch sein, dass ein Dialog stattfindet zwischen mir und der feinstofflichen Ebene, um an den Kern der Information zu gelangen.

Hilfsmittel benutze ich zur Klärung und Transformation von Störfeldern. Ich arbeite je nach Bedarf mit Räucherwerk, meiner Trommel oder meiner Stimme. Wenn erforderlich, agiere ich auch als Sprachrohr für Verstorbene oder Wesenheiten, die etwas zu sagen haben, teilweise auch klare Aufträge erteilen.

 

Was braucht man für die Entfaltung und die Befreiung? Was steht dem Glück im Weg?

Dem Glück steht der Mensch selbst im Weg. Um frei und glücklich zu sein, müssen wir Menschen erkennen, wer wir wirklich sind. Bevor wir das können, müssen wir uns bewusst befreien von Glaubenssystemen, Konditionierungen und Manipulation.

Die momentane Gesellschaft baut auf Gewohnheiten, auf Traditionen auf und lässt sich lenken von den Medien. Angstgesteuerte Menschen, die Dinge so sehen und machen, wie es „immer schon betrachtet oder gemacht wurde“, und dem Glauben schenken, was uns täglich in Filmen, Werbung, Zeitung und Radio suggeriert wird, sind ohnmächtig und machen sich zu Opfern, zu Marionetten des Systems.

Wenn wir uns befreien von all dem und vor allem unser Selbstbild in Frage stellen und korrigieren, entsteht Raum für Neues. Dann ist es uns möglich, unser ganzes Potenzial zu entfalten und zu leben, jeden Tag ein Stückchen mehr. Authentizität, Wahrhaftigkeit und Verbundenheit mit der Essenz sind der Schlüssel zum Glück und nur wir selbst können es uns erlauben, diese Ressourcen zu nutzen und das Abenteuer Leben, unsere Göttlichkeit auf Erden, in Demut und Dankbarkeit anzunehmen und zu leben.

Intelligente Architektur bietet Raum für mehr

Das Leben in die eigene Hand nehmen und sich frei machen von Hilflosigkeit

Wer mit seinem Leben aufgrund der Umstände unzufrieden ist, kann manchmal ein Gefühl der Hilflosigkeit und Ohnmacht entwickeln. Das ist deshalb so gefährlich, weil es einen passiv und resigniert macht und über kurz oder lang in eine Depression führen kann. Die Idee, dass man aber sein Leben selbst in der Hand hat, bedeutet das genaue Gegenteil von Hilflosigkeit. Zwar ist eine Depression schwer zu überwinden, aber umso wichtiger ist es, die Anzeichen zu erkennen und frühzeitig gegenzusteuern. Sich dafür Hilfe zu holen, ist keine Schande, sondern beweist, dass man sich aktiv um die Zurückgewinnung der eigenen Selbstbestimmtheit bemüht.

 

Artikel teilen:
Condividi su Facebook Condividi su Twitter Condividi su Linkedin Condividi su Linkedin Condividi su Linkedin
Veröffentlicht am von Verena Arnold
TAG:
Ähnliche Artikel:

Laveco e.U.

Reinigungsarbeiten in Bockfließ
geschrieben von Gert O. am 26. November
Ermin Kabaklija und seine Lebensgefährtin haben wirklich tolle Arbeit geleistet. Bei mir wurde letzte Woche die Fas...

Darja Vepritzky Personal Nutrition Training

Ernährungsberater in Brunn am Gebirge
geschrieben von Ekaterina T. am 14. Dezember
Wenn man zu einer Ernährungsberatung geht, dann hofft man auf Verständniss für die eigene Problematik und die Vermi...

DJ Hernandez

DJ in Mutters
geschrieben von Elvedina Z. am 7. März
Sehr gut gewählte Musikauswahl und sorgt für eine gute Stimmung über die gesamte Dauer des Abends. Jederzeit wieder...

TamaraP

Übersetzungen in Leopoldsdorf
geschrieben von Matea T. am 7. Februar
Sie arbeitet detailliert und genau und alles wird innerhalb der Frist geliefert. Eine sehr positive Person und dahe...

Andreas Burgstaller

Fotografie-Dienstleistungen in Wien
geschrieben von Anna S. am 15. Februar
Herr Burgstaller hat von allen Bürokollegen und Kolleginnen Portraitfotos für unser Intranet gemacht und bestens di...

Lacotec e.U

Malerarbeiten in Oberhaag
geschrieben von Antonio M am 29. März
Ausmalen Altbauwohnung Zimmer, Küche, Kabinett ca. 97. Kompetent, zuverlässig, rasch und ordentlich; Auftrag zur v...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wie es funktioniert

Auftrag einstellen
1

Auftrag einstellen

In nur wenigen Klicks angeben, was du benötigst.
Angebote vergleichen
2

Angebote vergleichen

In wenigen Stunden erhältst du bis zu 5 individuelle Angebote.
Such deinen Pro aus
3

Such deinen Pro aus

Nachdem du deine Angebote erhalten hast und die Anbieter verglichen hast, kannst du einfach den überzeugendsten Pro aussuchen.