Tattoo – aus Alt mach Neu

Veröffentlicht am 27 Januar 2020 von Verena Arnold
Condividi su Facebook Condividi su Twitter Condividi su Linkedin Condividi su Linkedin Condividi su Linkedin

Das Leben besteht aus vielen Kapiteln und es gibt so viele Dinge, die wir entdecken und tun können – beruflich wie privat. Dies zeigt auch der Lebenslauf unserer heutigen Interviewpartnerin, die ein beneidenswert aktives Leben führt: Elisabeth Moser wurde 1961 in Tulln geboren, absolvierte eine Ausbildung zur Physiotherapeutin und hat seit 1984 eine Praxis in Rosenburg. 

Außerdem liebt es die Mutter dreier Kinder, sich sportlich zu betätigen. Ob Leistungsturnen, reiten, Mountainbike oder Gipfel wie den Kilimanjaro, Cotopaxi und Großglockner bezwingen – für alles ist Elisabeth zu haben. Nebenher hat sie noch ein betriebswirtschaftliches Studium an der FH Krems abgeschossen und liebt es zudem, sich bei Reisen weiterzubilden, Musik zu hören oder sich in Spanisch zu üben.

Seit 1996 arbeitet Elisabeth auch im Bereich der ästhetischen Medizin. Ihre Aufgaben sind dabei die Laserbehandlungen und IPL-Therapien. – IPL-Behandlungen werden dazu verwendet, um dauerhaft Haar zu entfernen und Gefäße, unerwünschte Rötungen oder Äderchen im Gesicht zu behandeln. In ihrem Unternehmen ist sie alleine tätig, wird aber von einer Dermatologin, einer Kosmetikerin und einer Permanent-Make-up-Visagistin unterstützt. Außerdem bietet sie ihre Dienste auch in einer zweiten Praxis (Naglergasse 7, Wien) an.

Elisabeth Moser bietet Tattooentfernungen an

 

Elisabeth, seit wann bietest du auch die klassische Tattooentfernung mittels Laser in deiner Praxis an? Kannst du gerade in diesem Bereich einen gewissen Trend erkennen? Hast du selbst bereits ein Tattoo entfernen lassen?

Ich biete die Lasertherapie mittels Rubinlaser zur Tattooentfernung in meiner Praxis in Rosenburg und in Wien an. In den Anfangsjahren meiner Tätigkeit war die Nachfrage  besonders von „alten“ mit Tinte gestochenen Tattoos sehr groß. Im Laufe der Zeit und mit der steigenden Akzeptanz für das Tragen von Tattoos und den zahlreichen Vorbildern durch Schauspieler oder Fußballer hat die Nachfrage nachgelassen.

In den letzten Jahren bemerke ich, dass durch die Coverup-Technik zur Veränderung von alten Tattoos die Unterstützung des Rubinlasers wieder gefragter ist, um das Ergebnis eines Coverups zu optimieren bzw. überhaupt ein Coverup zu ermöglichen.

Interessant zu beobachten ist, dass auch mittlerweile die einst trendigen Tattoos am unteren Rücken/Gesäß nicht mehr sehr erwünscht sind … und die Nachfrage steigt natürlich, diese Tattoos restlos und narbenfrei zu entfernen.

Ich selbst habe nie das passende Motiv und den perfekten Platz an meinem Körper für ein Tattoo finden können – daher bin ich tattoolos und habe die Erfahrung der Entfernung nicht gemacht – aber habe sehr oft erleben dürfen, wie die professionelle Entfernung eines nicht mehr erwünschten Tattoos die Lebensqualität meiner KundInnen wieder steigen hat lassen.

 

Findet vor jeder Tattooentfernung ein persönliches Beratungsgespräch mit den interessierten Kunden statt? Wie sieht der Ablauf des Erstgespräches aus? Welche Aspekte werden hierbei besprochen?

Das Wichtigste an einer erfolgreichen und für Kunden und Therapeuten zufriedenen Behandlungsverlauf ist das persönliche Beratungsgespräch. In dem wird der Verlauf der Behandlung, die zu erwartenden Hautreaktionen, das Ergebnis und die Dauer der Gesamtbehandlung besprochen. Ebenso wichtig sind auch die Kosten der einzelnen Behandlung und wie oft solche Sitzungen nötig sein werden.

Weiterhin bespreche ich die Do‘s und Don’ts im Rahmen der Behandlung. So z.B. hygienischer Umgang des behandelten Areals und die nötige Anwendung von Lichtschutz unmittelbar nach der Lasertherapie.

Ebenfall wichtig ist die Zusammenarbeit mit dem Tätowierer, falls ein Coverup gewünscht ist.
Auch im Rahmen der Entfernung eines unerwünschten oder unpassenden Permanent-Make-ups kann es nötig sein, gemeinsam mit der Visagistin die „neue“ Augenbraue oder Lippe vor Beginn der Lasertherapien zu planen.

 

Welche Geräte benötigst du für die Rubinlaserbehandlung? Welche weiteren Hilfsmittel unterstützen dich, damit du deine Arbeit erfolgreich ausführen kannst?

Zur Entfernung von Pigmenten, Tattoos und PMU ist der gütegeschaltete (q-switched) Rubinlaser erste Wahl. Dieser Klasse-4-Laser mit 694 nm Wellenlänge ist ein hochtechnisches Gerät, das Licht/Laserstrahl emittiert, welcher sein Absorptionsmaximum in pigmentierten Arealen hat, d.h. gebräunte Haut, künstliche Pigmente wie Tattoos. Bestrahlt werden in der Behandlungssitzung nur jene Areale, deren Entfernung gewünscht ist. Dort trifft der Laserstrahl auf und zerkleinert mit seiner hohen Energie die Farbpartikel.

Höchste Priorität hat der Schutz der Augen mittels eines Schutzbrille, die für genau diese Wellenlänge nicht durchlässig ist.
Weiters ist es unerlässlich, nach der Behandlung das Hautareal mit Heilsalbe und Verband vor Schmutz und Verunreinigung zu schützen

 

Welche Voraussetzungen müssen die Kunden mitbringen, damit die Tattooentfernung mittels Rubinlaser den gewünschten Erfolg erzielen kann? Wie viele Sitzungen sind notwendig, dass ein Tattoo vollständig entfernt wird oder ist dies nicht wirklich möglich?

Die Behandlung von Tattoos ist prinzipiell immer möglich. Sollte eine Schwangerschaft vorliegen, rate ich die Tattooentfernung nach der Geburt des Kindes zu beginnen – einfach um Stress und körperliches Unwohlsein zu vermeiden.

Sehr hilfreich ist es für mich, wenn mir die Kunden Auskunft über das Alter des Tattoos geben können  – dann kann ich besser die Anzahl der zu erwartenden Sitzungen einschätzen. Auch ganz wichtig ist es zu wissen, ob vielleicht schon ein Tattoo UNTER dem Tattoo vorhanden ist – auch das erhöht die Zahl der Sitzungen.

Ein weiterer Faktor ist  die Art der Pigmentierung  – Tusche oder Tinte brauchen weniger Sitzungen. Wenn hingegen sehr unprofessionell gestochen wurde, kann es sehr wohl die Sitzungen in Teilbereichen des Tattoos erhöhen.

Das Wichtigste ist, Informationen zu sammeln und das Tattoo zu SEHEN – d.h. im Beratungsgespräch kann ich durch die lange Erfahrung im Bereich Tattooentfernung meist sehr gut die Zahl der zu erwartenden Sitzungen einschätzen – durchschnittlich 12 bis 15 Sitzungen im Abstand von 6 Wochen.

Die Tattooentfernung mittels Rubinlaser bringt eine narbenfreie, restlose Entfernung. Sollten jedoch Farben wie rot und gelb dabei sein, können Restpigmente in der Haut bleiben. Das wird aber im Erstgespräch erklärt und in einer Einverständniserklärung schriftlich festgehalten.

Auch Skin Care Produkte wie Madara bietet sie an

 

Umfangreiche Aufklärung und Nachbehandlung 

Elisabeth ist bemüht, kundenorientiert zu arbeiten und eine angenehme Betriebsatmosphäre zu gewährleisten. Die Nachfrage für Tattooentfernungen ist nach wie vor sehr groß. Und auch wenn Elisabeth selbst keines besitzt, kann sie gut nachvollziehen, wie sich ihre Kunden nach der Behandlung wieder über mehr Lebensqualität freuen können. Wichtig vor der Therapie ist selbstverständlich, dass alles abgeklärt wird, Dauer und Kosten besprochen und die Hygienemaßnahmen eingehalten werden.

Artikel teilen:
Condividi su Facebook Condividi su Twitter Condividi su Linkedin Condividi su Linkedin Condividi su Linkedin
Veröffentlicht am von Verena Arnold
TAG:
Ähnliche Artikel:

Laveco e.U.

Reinigungsarbeiten in Bockfließ
geschrieben von Gert O. am 26. November
Ermin Kabaklija und seine Lebensgefährtin haben wirklich tolle Arbeit geleistet. Bei mir wurde letzte Woche die Fas...

Darja Vepritzky Personal Nutrition Training

Ernährungsberater in Brunn am Gebirge
geschrieben von Ekaterina T. am 14. Dezember
Wenn man zu einer Ernährungsberatung geht, dann hofft man auf Verständniss für die eigene Problematik und die Vermi...

DJ Hernandez

DJ in Mutters
geschrieben von Elvedina Z. am 7. März
Sehr gut gewählte Musikauswahl und sorgt für eine gute Stimmung über die gesamte Dauer des Abends. Jederzeit wieder...

TamaraP

Übersetzungen in Leopoldsdorf
geschrieben von Matea T. am 7. Februar
Sie arbeitet detailliert und genau und alles wird innerhalb der Frist geliefert. Eine sehr positive Person und dahe...

Andreas Burgstaller

Fotografie-Dienstleistungen in Wien
geschrieben von Anna S. am 15. Februar
Herr Burgstaller hat von allen Bürokollegen und Kolleginnen Portraitfotos für unser Intranet gemacht und bestens di...

Lacotec e.U

Malerarbeiten in Oberhaag
geschrieben von Antonio M am 29. März
Ausmalen Altbauwohnung Zimmer, Küche, Kabinett ca. 97. Kompetent, zuverlässig, rasch und ordentlich; Auftrag zur v...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wie es funktioniert

Auftrag einstellen
1

Auftrag einstellen

In nur wenigen Klicks angeben, was du benötigst.
Angebote vergleichen
2

Angebote vergleichen

In wenigen Stunden erhältst du bis zu 5 individuelle Angebote.
Such deinen Pro aus
3

Such deinen Pro aus

Nachdem du deine Angebote erhalten hast und die Anbieter verglichen hast, kannst du einfach den überzeugendsten Pro aussuchen.