Süßer Himmel auf Erden

Veröffentlicht am 26 November 2019 von Verena Arnold
Condividi su Facebook Condividi su Twitter Condividi su Linkedin Condividi su Linkedin Condividi su Linkedin

Ob zwischendurch oder für einen besonderen Anlass: Süßes in Form von Torten oder Cupcakes sind immer schon beliebt bei Groß und Klein. Die Weihnachtszeit ist unter anderem auch bekannt als die Backzeit. Kekse in allen Variationen und Formen werden von Familien gebacken. Da jedoch nicht jeder die Zeit hat zu backen, gibt es Menschen, die das ganze Jahr hindurch backen.

Eine davon ist Sabine Gerster. Die 27-jährige Liechtensteinerin arbeitet völlig allein bei der Torten- und Cupcakeherstellung. Nach einer erfolgreich abgeschlossenen Lehre als MPA und weiteren Jobs, die ihr viel Kraft raubten, entschied sie sich, ihr Hobby zum Beruf zu machen. Beigetragen dazu hat auch die Nachbarin, für die Sabine einen Geburtstagskuchen backte. Kurz darauf erhielt sie weitere Anfragen.

Danach ging alles schnell. Zuerst Gastronomieprüfung und Gewerbeschein und vorerst die eigene Küche im umgebauten Keller. Dabei blieb es jedoch nicht lange, denn Ende 2015 wurde offiziell ein Geschäft mit Café und süßen Cupcakes eingerichtet.  Auch die Familie hilft im Tagesgeschäft mit, denn allein wäre es durch die vielen Aufträge nicht schaffbar. Das Geschäft besteht aus der Idee, die passende Torte und Cupcakes für jeden Anlass wie Hochzeit, Taufe, Geburtstag, Ostern, Weihnachten zu kreieren. Eine Besonderheit sind die allergiefreien und veganen Produkte, welche alle individuellen Wünsche erfüllen.

Sabine Gerster stellt Torten und Cupcakes her

 

In welchem Alter hast du zum ersten Mal eine Torte gebacken? Wer hat dir diese Leidenschaft vermittelt?

Ich habe mit meiner Mama viele Weihnachtskekse gebacken, jetzt macht sie das mit meinem Vater, sie sind ein super Team!

Als Kind, wenn ich so überlege. Denn ich durfte immer mithelfen. 2014 habe ich angefangen mit Torten zu üben und experimentieren, wenn wir auf mein Geschäft anspielen. Die Leidenschaft zum Backen habe ich von meiner Mutter, die Kreativität von meinem Vater.

 

Worauf legst du bei der Arbeit an Hochzeitstorten den größten Wert? Wie bist du zu diesem Schluss gekommen?

Viel Zeit einplanen, gute Produkte und nochmals sehr viel Zeit. Wenn ein Kunde eine Torte mit Fondant (eine Mischung aus sehr viel Zucker, Pflanzenfett und Glukose) bestellt, heißt es, viel Zeit für eine glatte Oberfläche hinzubekommen. Man backt den Biskuit, lässt sie auskühlen und füllt sie dann mit der gewünschten Creme, danach kommt eine Buttercremeschicht über die ganze Torte, das zieht man glatt und lässt es im Kühlschrank ca. 1 Stunde aushärten, danach Schicht für Schicht Buttercreme einstreichen und immer wieder kühlen, bis die Oberfläche glatt genug ist.

Dann den Fondant auswallen und über die Torte legen, alles andrücken mit einem «Glätter» (eine Art Plastikkelle, mit der kann man sehr gut alles glätten und Kanten andrücken), wenn sie mehrstöckig ist wird sie nach einer Stunde kühlen, zusammengesetzt, je nachdem wohin sie kommt, kann man sie auch da an der Location zusammenstellen oder man gibt sie fertig ab. Es hat mich sehr viel Erfahrung und auch Geduld gekostet, sowie auch recherchieren im Internet, damit ich jetzt mit viel Sicherheit an eine Hochzeitstorte herangehe, jedes Mal lerne ich mehr dazu. Denn einen Tortenkurs habe ich bis jetzt nicht besucht, ich habe mir alles selbst beigebracht.

Qualität ist ihr sehr wichtig

 

Mit welchen Zutaten arbeitest du bei deinen Torten? Warum werden sie deinen Ansprüchen gerecht?

Ganz simpel: Eier, Milch, Mehl, Zucker, Vanillezucker, Backpulver und Pflanzenöl. Durch das Öl wird der Biskuit feuchter und er trocknet nicht so schnell aus.

Der Biskuit ist sehr stabil, aber auch fluffig, das erlaubt mir den Biskuit als normale Torte zu füllen, wie auch eine 3D-Torte zu schnitzen, ohne dass er zusammenfällt.

 

Was macht deine Torten besonders? Wie zeigt sich deine besondere Note beim Erschaffen von Hochzeitstorten?

Ich gehe so gut wie möglich auf jeden einzelnen Wunsch meiner Kunden ein, nicht jede Tortenbäckerin macht das, deshalb schätzt man das so sehr an mir. Ich bin nicht die, die viel verdienen muss, sondern gehe auf Wünsche ein, wie z.B. ohne Fondant (das ist eine günstigere Variante) ein Naked Cake. Es kommt sehr natürlich dann mit frischen Früchten und echten Blumen zu arbeiten, das ist zurzeit eher Trend als die üppigen Fondanttorten. Mir gefallen Naked Cakes sehr, da kann man richtig kreativ sein.

Sie geht gerne auf Kundenwünsche ein

 

Das Hobby zum Beruf

Das ein Hobby zum Beruf werden kann, zeigt sich an diesem Beispiel recht gut. Die individuelle Betreuung sowie die Berücksichtigung der Wünsche von Kunden zeigt den liebevollen Umgang, der nicht nur den Torten gewidmet wird. Das Handwerk der Konditorei erfordert ein großes Maß an Geduld aber auch Kreativität für die Gestaltung der Torten ist nötig.

Vielen Dank für den Einblick in den süßen Himmel!

Artikel teilen:
Condividi su Facebook Condividi su Twitter Condividi su Linkedin Condividi su Linkedin Condividi su Linkedin
Veröffentlicht am von Verena Arnold
Gepostet unter: Kunsthandwerke, Ohne Kategorie
TAG:
Ähnliche Artikel:

Laveco e.U.

Reinigungsarbeiten in Bockfließ
geschrieben von Gert O. am 26. November
Ermin Kabaklija und seine Lebensgefährtin haben wirklich tolle Arbeit geleistet. Bei mir wurde letzte Woche die Fas...

Darja Vepritzky Personal Nutrition Training

Ernährungsberater in Brunn am Gebirge
geschrieben von Ekaterina T. am 14. Dezember
Wenn man zu einer Ernährungsberatung geht, dann hofft man auf Verständniss für die eigene Problematik und die Vermi...

DJ Hernandez

DJ in Mutters
geschrieben von Elvedina Z. am 7. März
Sehr gut gewählte Musikauswahl und sorgt für eine gute Stimmung über die gesamte Dauer des Abends. Jederzeit wieder...

TamaraP

Übersetzungen in Leopoldsdorf
geschrieben von Matea T. am 7. Februar
Sie arbeitet detailliert und genau und alles wird innerhalb der Frist geliefert. Eine sehr positive Person und dahe...

Andreas Burgstaller

Fotografie-Dienstleistungen in Wien
geschrieben von Anna S. am 15. Februar
Herr Burgstaller hat von allen Bürokollegen und Kolleginnen Portraitfotos für unser Intranet gemacht und bestens di...

Lacotec e.U

Malerarbeiten in Oberhaag
geschrieben von Antonio M am 29. März
Ausmalen Altbauwohnung Zimmer, Küche, Kabinett ca. 97. Kompetent, zuverlässig, rasch und ordentlich; Auftrag zur v...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wie es funktioniert

Auftrag einstellen
1

Auftrag einstellen

In nur wenigen Klicks angeben, was du benötigst.
Angebote vergleichen
2

Angebote vergleichen

In wenigen Stunden erhältst du bis zu 5 individuelle Angebote.
Such deinen Pro aus
3

Such deinen Pro aus

Nachdem du deine Angebote erhalten hast und die Anbieter verglichen hast, kannst du einfach den überzeugendsten Pro aussuchen.