Sehr persönlicher Umgang mit dem Thema Tod

Veröffentlicht am 1 Oktober 2019 von Verena Arnold
Condividi su Facebook Condividi su Twitter Condividi su Linkedin Condividi su Linkedin Condividi su Linkedin

Der Tod gehört zu jedem Leben dazu. Vielen Menschen liegt der Gedanke an den Umgang mit dem Tod jedoch fern. Daniela Glatz-Fuchs sieht das ganz anders. Da sie in einem Bestattungsunternehmen aufwuchs, lernte sie bereits als Kind, ganz selbstverständlich mit dem Thema Tod umzugehen. 1996 legte sie selbst die Bestatterprüfung ab.

Zusammen mit ihren beiden Schwestern, ihrem Schwager und ihrem Bruder gehört Daniela zum Stammteam der Familie, das den 1890 gegründeten Betrieb nun schon in der fünften Generation weiterführt. Für die Durchführung der Begräbnisse und zur Unterstützung im Außendienst kann die Bestatterfamilie auf zahlreiche Mitarbeiter verlassen, die zum Teil seit vielen Jahren für sie tätig sind.

Daniela wurde 1972 in Wien geboren. Sie schaute als Kind ihren Großeltern bei der Arbeit über die Schultern. Nach dem Abschluss der Handelsakademie und der Matura entschloss sie sich, direkt in die Firma einzutreten. Die Angehörigen von Verstorbenen werden von Familie Fuchs individuell und mitfühlend betreut. 

Daniela Glatz-Fuchs ist Bestatterin

 

Beim Unternehmen Bestatter Fuchs handelt es sich um einen Familienbetrieb, der bereits seit fünf Generationen besteht. Für viele kommt der Beruf des Bestatters keinesfalls infrage. Daniela, war es für dich selbstverständlich, das Unternehmen weiterzuführen? Würdest du behaupten, dass du als Bestatterin anders mit dem Thema Tod und Sterben umgehst als andere?

Der Umgang mit dem Tod ist in meinen Arbeitsalltag integriert und „normal“, weil der Tod zum Leben dazugehört. Da wir 24 Stunden einsatzbereit sind, ist er auch danach in der Freizeit gegenwärtig. Ich habe es bei mir selbst nicht so mitbekommen. Aber ich konnte jetzt bei meiner 17-jährigen Tochter genau beobachten, dass es für sie nichts Besonderes ist, weil auch sie damit aufgewachsen ist. Trotzdem trifft es dich persönlich genauso, wenn ein Sterbefall in der Familie oder im engeren Bekanntenkreis eintritt. Es zieht dir momentan die Füße unter dem Boden weg. Gerade dann ist es aber umso wichtiger, jemand an der Seite zu haben, der Stütze und Hilfe sein kann. Mir war eigentlich früh klar, dass ich diesen Beruf auch ausüben wollte. 

 

Welche Leistungen werden von einem Bestatter grundsätzlich angeboten? Welche Schritte sind nach einem Sterbefall notwendig und welche Formalitäten müssen geklärt werden? Was für verschiedene Bestattungsarten gibt es?

Zu unseren Leistungen gehören Überführungen im In- und Ausland, Erd-, See- und Feuer- und Donaubestattungen. In Zukunft werden wohl häufiger Naturbestattungen von Urnen anstehen. Wir kümmern uns um die Organisation eines Flugtransports, wenn der Sterbefall im Ausland eingetreten ist. Außerdem sind wir zuständig für die Beurkundung beim Standesamt, das Abholen des Verstorbenen, das Ankleiden, führen das Aufnahmegespräch mit den Terminvereinbarungen für das Begräbnis und die Messe. Wenn gewünscht, erarbeiten wir gemeinsam einen Textentwurf, übernehmen das Drucken und Verschicken von Drucksorten, suchen den Sarg aus, erledigen Blumenbestellungen, kümmern uns um den Steinmetz und vermitteln die Musikauswahl für die Trauerfeier. Wir erledigen die Formalitäten durch die Beurkundung. Nach der Ausstellung bzw. Ausfolgung der Sterbeurkunde erhalten die Angehörigen eine Checkliste für die weiteren notwendigen Schritte.

Neben normalen Bestattungen gibt es z. B. auch Feuerbestattungen

 

Was gehört zur Grundausstattung eines Bestatters? Auf welchen Utensilien greifst du in deinem Arbeitsalltag oftmals zurück? Worauf kannst du keinesfalls verzichten?

Zur Grundausstattung gehört ein Büro für den Aufnahmedienst. Dazu kommt ein entsprechender Fuhrpark, ein Sarglager mit Holz- und Sanitätssärgen, Uniformen, eigenes Trägerpersonal. Ein funktionierender Telefonannahmedienst rund um die Uhr und die Bereitschaft der Mannschaft für Abholungen sind ebenfalls erforderlich. Auf ein einheitliches, sauberes Erscheinungsbild können wir auf keinen Fall verzichten. Der menschliche Umgang mit den Hinterbliebenen wird bei uns in allen Situationen großgeschrieben. 

 

Viele denken, dass sich ein Bestattungsunternehmen lediglich mit den Angelegenheiten nach dem Tod befasst. Jedoch bietet ein Bestatter auch Vorsorgemaßnahmen an. Welche Möglichkeiten zur Vorsorge gibt es? Wie läuft ein Vorsorgegespräch in der Regel ab?

Bei der Vorsorge kann man zwischen der direkten Vorsorge beim Bestatter oder über eine Versicherung wählen. Österreichische Versicherungen bieten sowohl sogenannte Einmalerlagszahlungen als auch monatliche Zahlungen über einen bestimmten Zeitraum an. Grundsätzlich läuft ein Vorsorgegespräch genauso ab wie ein Aufnahmegespräch. Beim Vorsorgegespräch werden alle Wünsche eines zukünftigen Begräbnisses genau besprochen und nach einer Kostenaufstellung mit einer Vorsorgezahlung oder Versicherungspolizze abgesichert. Im Vorsorge-Akt können viele erforderliche Dinge für einen Sterbefall hinterlegt werden: Von Dokumentenkopien für eine spätere Beurkundung des Sterbefalls, über den Trauerdruck und die zu informierenden Personen mit deren Adressen bis hin zu Musikwünschen kann alles hinterlegt werden. Es kommt gar nicht so selten vor, dass ein Vorsorge-Akt regelmäßig aktualisiert und betreut wird, weil sich an den Wünschen vielleicht doch etwas geändert hat.

Der Betrieb ist ein Familienunternehmen

 

Wünsche für die eigene Bestattung festlegen

In einem Bestattungsunternehmen muss das Telefon 24 Stunden pro Tag besetzt sein. Zu den Aufgaben des traditionsreichen Bestattungsunternehmens Fuchs gehören nicht nur die Erledigung von Formalitäten, die Abholung von Verstorbenen, das Ankleiden und die Bestattung an sich. Als Bestatterin bietet Daniela Glatz-Fuchs auch einen sogenannten Vorsorge-Akt an, bei dem sämtliche Abläufe und einer zukünftigen Bestattung in Ruhe geplant werden können.

Artikel teilen:
Condividi su Facebook Condividi su Twitter Condividi su Linkedin Condividi su Linkedin Condividi su Linkedin
Veröffentlicht am von Verena Arnold
Gepostet unter: Ohne Kategorie
TAG:
Ähnliche Artikel:

Laveco e.U.

Reinigungsarbeiten in Bockfließ
geschrieben von Gert O. am 26. November
Ermin Kabaklija und seine Lebensgefährtin haben wirklich tolle Arbeit geleistet. Bei mir wurde letzte Woche die Fas...

Darja Vepritzky Personal Nutrition Training

Ernährungsberater in Brunn am Gebirge
geschrieben von Ekaterina T. am 14. Dezember
Wenn man zu einer Ernährungsberatung geht, dann hofft man auf Verständniss für die eigene Problematik und die Vermi...

DJ Hernandez

DJ in Mutters
geschrieben von Elvedina Z. am 7. März
Sehr gut gewählte Musikauswahl und sorgt für eine gute Stimmung über die gesamte Dauer des Abends. Jederzeit wieder...

TamaraP

Übersetzungen in Leopoldsdorf
geschrieben von Matea T. am 7. Februar
Sie arbeitet detailliert und genau und alles wird innerhalb der Frist geliefert. Eine sehr positive Person und dahe...

Andreas Burgstaller

Fotografie-Dienstleistungen in Wien
geschrieben von Anna S. am 15. Februar
Herr Burgstaller hat von allen Bürokollegen und Kolleginnen Portraitfotos für unser Intranet gemacht und bestens di...

Lacotec e.U

Malerarbeiten in Oberhaag
geschrieben von Antonio M am 29. März
Ausmalen Altbauwohnung Zimmer, Küche, Kabinett ca. 97. Kompetent, zuverlässig, rasch und ordentlich; Auftrag zur v...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wie es funktioniert

Auftrag einstellen
1

Auftrag einstellen

In nur wenigen Klicks angeben, was du benötigst.
Angebote vergleichen
2

Angebote vergleichen

In wenigen Stunden erhältst du bis zu 5 individuelle Angebote.
Such deinen Pro aus
3

Such deinen Pro aus

Nachdem du deine Angebote erhalten hast und die Anbieter verglichen hast, kannst du einfach den überzeugendsten Pro aussuchen.