Mit viel Detailverliebtheit und Kreativität unvergessliche Momente festhalten

Veröffentlicht am 22 Juli 2019 von Verena Arnold
Condividi su Facebook Condividi su Twitter Condividi su Linkedin Condividi su Linkedin Condividi su Linkedin

Kaum eine andere Kunst ist so divers, wie die der Fotografie. Genau das ist es wohl, was sie für so viele als attraktives Berufsfeld macht und viele das Hobby zum Beruf machen, da sie sich immer mehr Fertigkeiten aneignen über die Jahre und diese schlussendlich auch einsetzen wollen.  Das Motiv ist ein ständig wechselndes, weshalb der Beruf des Fotografen zu einem der abwechslungsreichsten der Welt zählt. 

Egal worauf man sich spezialisiert, jeder Moment, jedes Objekt wird auf die eine oder andere Art und Weise wieder verschieden vom vorherigen sein, denn keine Minute, kein Umstand gleicht dem anderen.

Roland Gugerel ist auch auf Umwegen zur Fotografie gelangt, wenn sein beruflicher Werdegang durchaus Parallelen aufwies. Denn als gelernter Grafiker im Bereich des Buch-, Offset- und Siebdrucks und vielen weiteren Nischen, hat er sich autodidaktisch in der Fotografie weitergebildet und 2014 den Entschluss gefasst aus dem Hobby einen Beruf zu machen und sein eigenes Studio “Roland Gugerel Photography” gegründet.

Seit diesem Zeitpunkt fotografiert der 43-jährige beinahe alles, angefangen von Landschaften, über Aktfotografie, bis hin zu Hochzeiten.

Sein Studio befindet sich in Prinzersdorf in der Nähe von St. Pölten, bei vielen Anlässen ist er aber auch außerhalb tätig und macht vor allem für Familienportraits gerne Hausbesuche, damit sich alle Beteiligten möglichst wohl und natürlich fühlen können.

Wir haben mit dem Fotografen Robert Gugerel gesprochen

 

Roland, dein Portfolio ist ziemlich umfangreich: von Akten über Landschaften bis hin zu Hochzeiten. Was fotografierst du am liebsten und warum?

Ich spanne den Bogen der Fotografie über Menschen bis hin zu Landschaften und Reisen.

Menschen zu fotografieren ist immer etwas Besonderes. Ob es ein Businessportrait, eine Hochzeit oder gar etwas Persönlicheres ist. 

Es bedarf Vertrauen um vor der Kamera sein Gesicht zu zeigen. Es ist an mir nicht nur „mein Bild“ zu machen, sondern ein Bild dass dem Selbstbildnis des Models gerecht wird.

Für mich ist es immer etwas ganz Besonderes, mit Menschen eine Idee, ein Projekt, ein etwas ausgefalleneres Portrait zu erstellen.

Die Landschafts- und Architekturfotografie bildet den Kontrast zu den Menschen. Hier steht für mich das Erlebnis der Natur, der Umgebung im Mittelpunkt.

Anders als bei der Portraitfotografie konzentriere ich hier auf mich selbst. Wie ich das Motiv wahrnehme, was ich aussagen möchte.

Die Vielseitigkeit der Fotografie hält sie für mich spannend und interessant. 

 

Du hast viele Hochzeiten fotografiert. Was macht einen guten Hochzeitsfotografen aus? Wonach suchen Paare bei einem Hochzeitsfotografen besonders?

Als Hochzeitsfotograf nimmst Du an einem der persönlichsten Momente im Leben teil. Es ist enorm wichtig dass das Paar Vertrauen zu Dir hat.

Wie erlange ich also dieses Vertrauen? Indem ich das Paar nicht nur kennen lerne, sondern sie auch mich kennen lernen. Bevor ich einen Auftrag übernehme, ist ein persönliches Treffen unabdingbar.

Ich muss das Paar privat kennenlernen, ihre Wünsche und Vorstellungen erfahren. Auf diese Weise kann ich besser einschätzen welche Bilder und welche Stimmung sie möchten.

Zusätzlich erhalte ich so auch die Gelegenheit mehr eingebunden zu sein, und nicht als Satellit auf der Hochzeit zu kreisen.

Ein Hochzeitsfotograf kann mehr als nur ein Bildermacher sein. Wir können Tipps zum Ablauf geben, unsere Erfahrungen als Beobachter weitergeben.

Am Tag der Hochzeit ist es mir sehr wichtig, so schnell wie möglich einen guten Kontakt zur Hochzeitsgesellschaft zu haben.

Ich profitiere dann oft von Tipps und werde mehr ins Geschehen eingebunden.

Ebenso wichtig ist es mir, mich nicht ins Rampenlicht zu stellen. Das Paar hat die Bühne, als Fotograf begleite ich das Paar und ziehe nicht die Aufmerksamkeit auf mich.

Ich merke oft in den Fragen die mir gestellt werden, dass die Paare viel wert auf den Eindruck, die Sympathie und das Vertrauen zum Fotografen setzen.

Das Brautpaar kennenzulernen ist immer wichtig

 

Welche Ausrüstung ist beim Fotografieren einer Hochzeit obligatorisch? Spielt die Location eine Rolle bei der Auswahl des passenden Equipments?

Die Ausrüstung muss für mich leicht, schnell verfügbar und vielseitig sein.

Was sollte immer dabei sein?

  • 2-3 Kamerabodys mit unterschiedlichen Brennweiten und dualen Kartenslots (1. Karte Raw und 2. Karte jpg)
  • Jeder Brennweitenbereich sollte mehrfach abgedeckt sein (Es kann ja auch einmal etwas kaputt gehen)
  • Ausreichend Blitzlicht (2-3 Aufsteckblitze) und Stative
  • Handy mit zeitlichen Ablauf und Informationen der Hochzeit (natürlich im Flugmodus…)
  • Ausreichend Speicherkarten, Akkus und Batterien
  • Kameratasche
  • Foto-Trolley
  • Visitenkarten

In der Kameratasche sind 2 Kamerabodys mit den wichtigsten Objektiven, Blitzgerät, Ersatzkarten, Akkus und Batterien.

Im Trolley sind zusätzliche Objektive ein Ersatzkamerabody, Speicherkarten, Akkus und Batterien. Je nach Gegebenheit ist der Trolley mit auf der Feier mit (wenn vorab ein Platz vereinbart wurde) oder liegt im Auto bereit.

Die Location spielt in meinem Fall eher keine Rolle, da ich mein Go to-Equipment immer bei mir habe und je nach Anforderung erweitere.

Ich rate jedem das Equipment immer gleich zu organisieren. In Stresssituationen muss dann nicht überlegt werden, wo welche Ausrüstung zu finden ist.

 

Welche Trends herrschen gerade in der Hochzeitsfotografie? Welche Faktoren beeinflussen deiner Meinung nach solche Trends?

Die wenigsten Hochzeitspaare, die ich begleiten durfte, machten sich viele Gedanken über aktuelle Trends. Sicherlich tauchen die ein oder anderen Bilder durch Pinterest und co auf. 

Ob aktuelle Trends für das Paar interessant sind, stellt sich schnell beim ersten Treffen oder einem Pre-Shooting heraus. Eine besondere Bildsprache, wie das extreme Freistellen mit Offenblende, oder das Spiel mit den Farben sind immer wieder Thema. Vielmehr läuft es aktuell Richtung Social Media. Wir alle haben uns an schnelle Verfügbarkeiten gewöhnt. Am Folgetag der Hochzeit erhält das Paar von mir bereits 2-3 fertig bearbeitete Bilder der Hochzeit um sie in den Sozialen Kanälen verbreiten zu können. Kurz danach werden die gesichteten Dateien entweder online zur Ansicht, oder bei einem Treffen zur Verfügung gestellt. Man bespricht Wünsche zur Bildbearbeitung und tauscht sich zu den Bildern aus. Auf diese Weise stelle ich die Bilder nach den Vorstellung der Kunden fertig. Eine eigene Bildsprache, ein Ausdruck der eigenen Persönlichkeit ist meist wesentlich wichtiger als ein Trend der in 20 Jahren vielleicht seine Bedeutung verloren hat.

Wenn ein Bild das persönliche Erleben der Hochzeit einfangen kann, ist es meiner Meinung nach eine Erinnerung auf die wir gerne zurückblicken.

Ob mit einem bestimmten Objektiv ein bestimmter Stil eingefangen wurde, wird dann nebensächlich.

Trends müssen nicht immer wichtig für Fotos sein

 

Fotografieren ist gemeinsame Sache

Nicht nur das richtige Licht, die perfekte Location oder die Fähigkeiten des Fotografen sind ausschlaggebend für ein zufriedenstellendes Bild. Es muss ein Zusammenwirken aus sämtlichen Elementen geben, das heißt vor allem viel Vertrauen und Offenheit zwischen dem Fotografen und dem Model herrschen, damit diese in guter Atmosphäre zum gewünschten Ergebnis kommen. Dafür wird natürlich äußerstes Feingefühl vom Fotografen vorausgesetzt und eine gute Menschenkenntnis.

Danke für das Gespräch Roland!

Artikel teilen:
Condividi su Facebook Condividi su Twitter Condividi su Linkedin Condividi su Linkedin Condividi su Linkedin
Veröffentlicht am von Verena Arnold
Gepostet unter: Fotografie, Ohne Kategorie
TAG:
Ähnliche Artikel:

Laveco e.U.

Reinigungsarbeiten in Bockfließ
geschrieben von Gert O. am 26. November
Ermin Kabaklija und seine Lebensgefährtin haben wirklich tolle Arbeit geleistet. Bei mir wurde letzte Woche die Fas...

Darja Vepritzky Personal Nutrition Training

Ernährungsberater in Brunn am Gebirge
geschrieben von Ekaterina T. am 14. Dezember
Wenn man zu einer Ernährungsberatung geht, dann hofft man auf Verständniss für die eigene Problematik und die Vermi...

DJ Hernandez

DJ in Mutters
geschrieben von Elvedina Z. am 7. März
Sehr gut gewählte Musikauswahl und sorgt für eine gute Stimmung über die gesamte Dauer des Abends. Jederzeit wieder...

TamaraP

Übersetzungen in Leopoldsdorf
geschrieben von Matea T. am 7. Februar
Sie arbeitet detailliert und genau und alles wird innerhalb der Frist geliefert. Eine sehr positive Person und dahe...

Andreas Burgstaller

Fotografie-Dienstleistungen in Wien
geschrieben von Anna S. am 15. Februar
Herr Burgstaller hat von allen Bürokollegen und Kolleginnen Portraitfotos für unser Intranet gemacht und bestens di...

Lacotec e.U

Malerarbeiten in Oberhaag
geschrieben von Antonio M am 29. März
Ausmalen Altbauwohnung Zimmer, Küche, Kabinett ca. 97. Kompetent, zuverlässig, rasch und ordentlich; Auftrag zur v...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wie es funktioniert

Auftrag einstellen
1

Auftrag einstellen

In nur wenigen Klicks angeben, was du benötigst.
Angebote vergleichen
2

Angebote vergleichen

In wenigen Stunden erhältst du bis zu 5 individuelle Angebote.
Such deinen Pro aus
3

Such deinen Pro aus

Nachdem du deine Angebote erhalten hast und die Anbieter verglichen hast, kannst du einfach den überzeugendsten Pro aussuchen.