Mit Aikido zu mehr innerem Frieden

Veröffentlicht am 29 April 2019 von Verena Arnold
Condividi su Facebook Condividi su Twitter Condividi su Linkedin Condividi su Linkedin Condividi su Linkedin

In vielen Kampfsportarten geht es in erster Linie nicht ums Kämpfen. Körper und Geist in Einheit zu bringen ist das Ziel, welches auch Aikido zugrunde liegt. Wir unterhielten uns mit Ryan Jepson, dem Gründer von Ki Aikido Wien. Im Interview verrät er uns mehr zu dem Verein, seinem eigenen Werdegang und den verschiedenen Praktiken, die in dem Kampfsport angewandt werden.

Ryan Jepson kommt aus Großbritannien und ist 2009 nach Deutschland gezogen. 2014 zog er nach Wien, wo er im selben Jahr den Verein gründete. Studiert hat Jepson Soziologie, Humangeographie und früher auch Umweltnaturwissenschaften. Er sieht die Auseinandersetzung mit Fragen des individuellen und gemeinschaftlichen Lebens in der heutigen Welt als unbedingt notwendig an. Denn in einer sich immer verändernden Welt ist auch das eigene Leben in ständigem Wandel, was eine Dysbalance auslösen kann.

Genau dabei soll Aikido helfen. Die Kampfkunst ist eine neue Philosophie und Kunst, der Harmonie und Frieden im Körper-Geist und in der Welt zugrunde liegt. Denn wie immer in der Kunst geht es um das Bedürfnis, sich zu entwickeln, auszudrücken und etwas Essenzielles zu entdecken und kommunizieren. Genau das vermittelt Ryan Jepson heute in seinem Verein Ki Aikido Wien. Unterstützt wird er dabei von einer weiteren Lehrerin. Zusätzlich hält er Projekte im Rahmen verschiedener sozialer Schwerpunkte. Die Teilnahme steht auch Menschen ohne Erwerb und mit geringem Einkommen kostenfrei zur Verfügung.

Wir haben Ryan Jepson, Aikido-Trainer, interviewt

 

Wann hast du Aikido entdeckt? Welche Prüfungen hast du in dieser Kampfkunst bereits abgelegt?

Mit 16 Jahren habe ich ein Aikido-Dojo in der Nähe von meinem Wohnort in Südengland entdeckt. Ich habe sehr viel Sport in meiner Jugend gemacht und ich habe mich für asiatische Künste und Kulturen interessiert. Kämpfen wollte ich nicht und hatte nur Glück ein Dojo und Lehrer zu finden. 2013 erhielt ich bereits den 1. Dan von unserem Verband Ki No Kenkyukai Internationale unter der Leitung von Doshu Yoshigasaki.

 

In welcher Verbindung steht die japanische Kampfkunst Aikido mit der Meditation?

In der Meditation geht es darum, die eigenen Gedanken zu sehen und zu verstehen. Das ist eine Basis für Veränderungen im Leben. Denn im Aikido haben wir die Möglichkeit, diese Wahrnehmungsform und Theorie der Veränderung auch körperlich, anhand von Angriffssituationen, nachzugehen. Die facettenreichen Techniken ergeben sich aus diesem friedfertigen Verständnis. Beide Partner spielen die Rollen von Angreifer (Uke) und Performer (Nage), wechseln sich ab und verbessern sich gemeinsam.

Aikido und Meditation sind eng miteinander verbunden

 

Was versteht man unter den sogenannten Misogi und Kenkodo? Welche Vorteile bringen diese Praktiken mit sich?

Misogi bedeutet „Reinigung“ und besteht aus einer Atemübung, die Körper und Geist klärt.

Kenkodo bedeutet „Weg der Gesundheit“ und beinhaltet verschiedene Techniken für die Verbesserung und Erhaltung der Gesundheit.

 

Welche Prüfungen kann man ablegen? Wie bereitet man sich auf die Prüfungen vor?

Eine regelmäßige Teilnahme am Training ist notwendig. Die erste Prüfung, wenn man Prüfungen ablegen möchte, ist eine „Ki“-Prüfung, welche das Konzept „Einheit von Körper und Geist“ erforscht und ist Thema der ersten Prüfung, sowie in regelmäßigen Abständen.

Um eine Prüfung abzulegen, sollte man regelmäßig am Training teilnehmen

 

Mit Aikido Veränderungen begegnen

Meditation ist ein wesentlicher Bestandteil von Aikido, denn nur wer sich selbst versteht, kann eine Basis bilden, mit der Veränderungen im Leben begegnen kann. Im Ki Aikido Wien Verein lernen Schüler genau das. Wir bedanken uns bei Ryan Jepson für das interessante Interview und wünschen ihm weiterhin viel Erfolg.

Weitere Informationen: www.kiaikido.at

Artikel teilen:
Condividi su Facebook Condividi su Twitter Condividi su Linkedin Condividi su Linkedin Condividi su Linkedin
Veröffentlicht am von Verena Arnold
TAG:
Ähnliche Artikel:

Laveco e.U.

Reinigungsarbeiten in Bockfließ
geschrieben von Gert O. am 26. November
Ermin Kabaklija und seine Lebensgefährtin haben wirklich tolle Arbeit geleistet. Bei mir wurde letzte Woche die Fas...

Darja Vepritzky Personal Nutrition Training

Ernährungsberater in Brunn am Gebirge
geschrieben von Ekaterina T. am 14. Dezember
Wenn man zu einer Ernährungsberatung geht, dann hofft man auf Verständniss für die eigene Problematik und die Vermi...

DJ Hernandez

DJ in Mutters
geschrieben von Elvedina Z. am 7. März
Sehr gut gewählte Musikauswahl und sorgt für eine gute Stimmung über die gesamte Dauer des Abends. Jederzeit wieder...

TamaraP

Übersetzungen in Leopoldsdorf
geschrieben von Matea T. am 7. Februar
Sie arbeitet detailliert und genau und alles wird innerhalb der Frist geliefert. Eine sehr positive Person und dahe...

Andreas Burgstaller

Fotografie-Dienstleistungen in Wien
geschrieben von Anna S. am 15. Februar
Herr Burgstaller hat von allen Bürokollegen und Kolleginnen Portraitfotos für unser Intranet gemacht und bestens di...

Lacotec e.U

Malerarbeiten in Oberhaag
geschrieben von Antonio M am 29. März
Ausmalen Altbauwohnung Zimmer, Küche, Kabinett ca. 97. Kompetent, zuverlässig, rasch und ordentlich; Auftrag zur v...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wie es funktioniert

Auftrag einstellen
1

Auftrag einstellen

In nur wenigen Klicks angeben, was du benötigst.
Angebote vergleichen
2

Angebote vergleichen

In wenigen Stunden erhältst du bis zu 5 individuelle Angebote.
Such deinen Pro aus
3

Such deinen Pro aus

Nachdem du deine Angebote erhalten hast und die Anbieter verglichen hast, kannst du einfach den überzeugendsten Pro aussuchen.