Man muss auch gefunden werden

Veröffentlicht am 5 August 2019 von Verena Arnold
Condividi su Facebook Condividi su Twitter Condividi su Linkedin Condividi su Linkedin Condividi su Linkedin

Während früher nur die Gelben Seiten dazu dienten, Anbieter für Dienstleistungen und Produkte vor Ort zu finden, ist heute das Internet das Suchmedium Nummer Eins und das nicht nur für Anbieter entfernter Regionen, sondern auch für Anbieter vor Ort. Daher ist es auch für Unternehmen, die ihre Kunden vor Ort gewinnen möchten, unerlässlich sich auch im Internet zu präsentieren. Allerdings nützt der schönste Internetauftritt nicht viel, wenn die Seite nicht gefunden wird, da wichtige Faktoren, wie die richtigen Keywords und Informationen in den Texten vernachlässigt wurden.

Wir haben darüber mit Martin Resch von SUCHPRINZIP aus Kammerberg gesprochen. Der in Freising geborenen 33-Jährige ist verheiratet, hat 2 Kinder und bezeichnet sich selbst als Querdenker, was sich nach seiner Aussage auch immer wieder in seinen Ideen bestätigt. Er sieht sich als typisches Landei, ist stolz auf seine bayerischen Wurzeln und versucht gar nicht, seinen ausgeprägten Dialekt zu verbergen, was sich auch nie als Barriere in der Kommunikation darstellte, eher im Gegenteil. Er ist ein gutes Beispiel dafür, dass Menschen Authentizität schätzen. Und so wirkt die Tischfahne mit weiß-blauem Rautenmuster auf seinem Schreibtisch und die Aufschrift „Stammtisch“ ausgesprochen sympathisch.

Seinen ursprünglichen Berufswunsch, Polizist zu werden, konnte er wegen einer Rot-Grün-Schwäche nicht ausleben. Was er zu der Zeit als Fluch empfand, ebnete aber den Weg zu seiner wahren Bestimmung, denn so startete er sein Berufsleben als Bürokaufmann, bildete sich zum Handelsfachwirt weiter, kam so mit Marketing und SEO in Berührung und fand darin seine Passion. Und er ist sich sicher, dass er als Polizist nie so gut geworden wäre, wie als SEO-Spezialist und ist heute ausgesprochen froh darüber, dass sein erster Plan nicht realisiert werden konnte.

Aber sein Weg war nicht wirklich direkt. So spricht er gern von seinen 10/10, was bedeutet, dass er in 10 Jahren in 10 Betrieben tätig war. Während seiner Zeit als Bürokaufmann fühlte er sind nie im Job wirklich angekommen und reduzierte seine Tätigkeit nur auf das Geldverdienen. Er dachte in dieser Zeit auch, das müsse so sein, dass man seine Erwerbstätigkeit nicht mag und jeden Tag auf den Feierabend hinarbeitet. In den 10 Jahren des Scheiterns aber reifte die Erkenntnis, dass sich etwas ändern müsse.

Er setzte sich mit sich selbst auseinander und erforschte seine Möglichkeiten. Als besten nächsten Schritt kam daher die Weiterbildung zum Handelsfachwirt, wodurch er zum SEO kam. Nach bestandener Prüfung fing er zunächst bei einer Print-Agentur an, die sich im Online Marketing (SEO) eine Abteilung aufbauen wollte. Da es im Jahre 2009-2010 kaum Ausbildungen und Lehrmeinungen zu SEO gab, man sprach damals noch von der „SEO Szene“, war man ein Quereinsteiger unter vielen und er nahm diese Herausforderung an.

Ende 2013 / Anfang 2014 gründete er dann SUCHPRINZIP zunächst mit einem Geschäftspartner als GbR aus dem Gedanken heraus, SEO besser zu machen als in der Vergangenheit, wozu ein anderer Rahmen nötig war als es ein Angestelltenverhältnis zuließ. Dieser Gedanke des besser Machens, zeigt sich von der Angebotsstruktur, über Seminare und Vorträge hin zu Entwicklung einer eigenen Branchen-Software.

Obwohl es keinerlei Unstimmigkeiten gab und Martin Resch bis heute ein gutes und freundschaftliches Verhältnis zu seinem Mitgründer pflegt,  hat dieser Ende 2016 das Unternehmen verlassen, dass Martin Resch das Unternehmen allein leitet, das zwischenzeitlich 6 Mitarbeiter beschäftigt. Zum Team gehören Festangestellte, Dualstudenten und auch Freelancer. Martin Resch ist eine gute Mischung wichtig, nicht nur im Alter und Geschlecht, sondern auch in den Interessen. Langfristig soll sich das Unternehmen von einer SEO Agentur zu einer Online Marketing Agentur weiterentwickeln, weshalb er auch Leute sucht, die „Dinge können, die das bisherige Team noch nicht kann.”

 

Martin Resch leitet ein SEO-Unternehmen

 

Martin, SEO aus Leidenschaft ist eure Devise, das Suchprinzip spiegelt zwei wesentliche Merkmale wider. Erzählt uns darüber und inwiefern ihr deshalb die richtige Wahl seid.

Was bedeutet „Suchprinzip“: Man kann bei einer Internetsuchmaschine auf 2 Arten Suchen:

  1. Ich habe ein Problem und ich kenne die Lösung -> dann gebe ich die Lösung bei Google ein (Suchprinzip 1) oder
  2. ich habe ein Problem und ich kenne die Lösung nicht -> dann gebe ich das Problem bei Google ein (Suchprinzip 2).

Dazu ein Beispiel: Angenommen ich hätte einen Wasserrohrbruch und ich wüsste nicht, dass ein Klempner die Lösung für mein Problem ist (Suchprinzip 1), würde  ich bei Google das Problem eingeben „Wasserrohrbruch was tun“ (Suchprinzip 2).  

Wir stellen uns daher immer die Frage welches Suchprinzip bedient die Zielwebsite. Im Regelfall Suchprinzip 1 – unsere Aufgabe ist es dann, die Inhaltliche Ausrichtung, um Suchprinzip 2 zu ergänzen. Der Name Suchprinzip ist also nicht irgendein schöner Agenturname, sondern beinhaltet ein durchdachtes Konzept. Diese Überlegungen in die Tiefe der Materie + 10 Jahre Berufserfahrung + Projekterfahrung aus den unterschiedlichsten Branchen machen Suchprinzip zu einer sehr guten Wahl für egal welches SEO Projekt.

 

Ihr habt verschiedene Pakete im Bereich Online Marketing im Angebot. Könnt ihr uns aufzählen, welche Angebote Kunden bei euch in Anspruch nehmen können und wie hoch die Kosten dafür sind?

Wir möchten natürlich passend auf die verschiedenen Bedarfsfälle eines Kunden reagieren können. Deshalb haben wir uns auf die Fahnen geschrieben „Dienstleistungen für jedes Budget“. Das heißt aber nicht, dass jede Dienstleistung für jeden Bedarfsfall passend ist! Deshalb ist es wichtig sich individuell mit dem Bedarf des Kunden auseinander zu setzen.

Start-ups haben in der Regel wenig Budget, aber viel Manpower. In diesem Fall hat sich das SEO Coaching bewährt. Gemeinsam mit dem Start-up werden Strategie und Maßnahmen definiert. Braucht das Start-up Hilfe bei der Umsetzung oder ist mit dem Maßnahmenplan durch, folgt der nächste Coaching Termin. So hat man als Kunde ständige Kontrolle über das Budget und muss sich nicht mit Abomodellen mit Laufzeiten herumschlagen.

Anders ist es bei größeren Firmen und Konzernen, hier hat der Kunde ein fest eingeplantes Budget, das es über das Jahr sinnvoll einzusetzen gilt. Hier eignet sich das Abomodell als bessere Lösung. Es gibt wiederkehrende, gleichbleibende Zahlungen, was sich gut kalkulieren und budgetieren lässt, und man bleibt durch das individuell einsetzbare Stundenkontingent flexibel. Bei vielschichtigen Aufgaben und Vorgängen, oder geänderten Schwerpunkten seitens der Unternehmensführung oder Kundenentwicklungen ein wesentlicher Punkt. 

Wer diese Flexibilität eher weniger braucht, sind KMUs. Diesen Kunden ist es wichtiger ohne Abweichung ein Ziel zu definieren und zu erreichen. Dazu werden Maßnahmen und ein Projektplan definiert, hinter dem ein fester Preis liegt. So steht fest, was wie viel kostet und wofür man letztendlich genau bezahlt. Wir sprechen hier vom Werkvertrag, was vielen KMUs sehr wichtig ist. Ein Kunde von uns hat es mal ganz treffend formuliert: Fachlich arbeiten wir nach den beiden Suchprinzipien, wirtschaftlich nach den beiden Ökonomischen Prinzipien (Minimal Prinzip und Maximal Prinzip). Da kommt halt der Kaufmann wieder durch. 😉

Für die Zukunft wollen wir uns noch weiteren Käuferschichten öffnen, so soll es SEO Videokurse geben und eine Software, den Keyword Set Builder (KSB – der sich im Moment in der BETA befindet), die unseren Suchprinzip-SEO-Prozess abbildet und auch mit Hilfe von Erklärvideos für nicht SEOs zugänglich ist. Bei allen Angebotsvarianten bewegen wir uns im mittleren Preisniveau, das heißt Nettostundensatz von 120-130 €uro. Mit dem Keyword Set Builder sprechen wir langfristig sogar andere SEO Agenturen als unsere Zielgruppe an! Wer sich für Fachwissen interessiert, kann auch unseren YouTube Channel banonnieren: 

 

Wie läuft bei euch eine SEO Analyse und Optimierung ab? Welche Software benötigt ihr dafür und mit welchen Techniken oder Verfahren arbeitet ihr hier?

Zunächst stellen wir sicher, dass wir auf einem guten technischen Fundament der Website unsere Informationsarchitektur aufbauen. Dazu ist zunächst ein Technik Audit nötig, was die zu optimierenden Punkte nach Potenzial aufgliedert und mit klaren Handlungsempfehlungen versieht. Wichtig an dieser Stelle: Wir arbeiten in der Kundenkommunikation sehr viel mit Erklärvideos. Das bedeutet im Falle der Technik Analyse, dass wir jeden Punkt mit eigenen Worten nochmal erklären und per Screencapture unseren Bildschirm dabei abfilmen um zweifelsfrei den Fehler und die Ideallösung aufzeigen.

Das bringt große Vorteile mit sich, denn auf diesem Weg kann man den Flüsterpost-Effekt weitestgehend ausschließen. Der Online Marketing Manager des Unternehmens berichtet an den Online Marketing Leiter. Dieser an die Geschäftsführung und anschließend an den Webentwickler. Durch Weitergabe eines Videos sind alle betreffenden Stellen in kürzester Zeit auf dem gleichen Stand und können so effizienter an die Umsetzung gehen, anstatt sich in langen Meetings zu erklären.

Als nächsten Schritt erstellen wir eine Informationsarchitektur. Das bedeutet, wir setzen uns zunächst mit dem Geschäftsmodell des Kunden intensiv auseinander, gehen ins Data-Mining und erstellen daraus eine Keyword Recherche. Im nächsten Schritt geht es dann in die Keyword Analyse, hier treffen wir die grundsätzliche Entscheidung ob ein Keyword relevant oder irrelevant ist. Ist das Set der relevanten Keywords klar, unterscheiden wir diese Keywords nochmals in mehrere Kategorien, wie zum Beispiel verdient der Kunde mit dem Ranking des Keywords Geld (Money-Keyword) oder ist die Zielgruppe hier nur auf Informationen aus (Nutzen-Keywords). Ist diese Kategorisierung abgeschlossen, stellen wir uns die Frage wie viele Unterseiten müssen angelegt werden, damit die Kundenwebsite mit diesem Set ranken kann. Wie viele Keywords können auf einer URL bedient werden und welche Seitenstruktur ist dazu nötig. 

Bis hierher mal ein Auszug der wichtigsten und wesentlichsten Schritten unserer Arbeit.  Wir bedienen uns dazu aus einem Fundus von ca. 10 bezahlten Online Marketing Tools plus unserer eigenen Software, dem Keyword Set Builder (derzeit noch in der BETA Phase), mit dem wir wie der Name schon sagt alle Schritte ab dem Keyword Data Mining abbilden.

 

Was versteht man unter SEO und wie wichtig ist es für Unternehmen heutzutage? Denkt ihr, dass Erfolg ohne SEO überhaupt noch möglich ist?

SEO ist nichts anderes als der Ausgleich eines Informationsbedarfs über eine Internetsuchmaschine. Dabei ist es egal, ob ich etwas kaufen möchte oder mir ein YouTube Video zur Unterhaltung anschaue. In beiden Fällen werden zunächst Informationen vom User verlangt und diese gilt es zu bedienen. Wir betrachten SEO nicht als den Versuch den Google Algorithmus zu entschlüsseln, sondern wir sehen uns als Informations-Logistiker. Denn im Grunde ist Google nichts anderes als ein Super-Händler für Informationsanbieter.

Es wird immer Geschäftsmodelle geben, die ohne SEO funktionieren. Nur ist der Anteil sehr gering und schrumpft in Zukunft immer weiter. Gerade in der aktuellen Zeit erleben wir die Öffnung von B2B Unternehmen für diesen Kundengewinnungskanal. Zum einen ist es die Internationalisierung, die dies erfordert, zum anderen beobachten wir einen Generationenwechsel in den Führungsetagen des B2B-Mittelstands. Von daher wird es immer mehr Branchen geben, die auf SEO nicht mehr verzichten können.  

 

SEO ist heute unverzichtbar

Die Anzahl der Webseiten steigt täglich. So ist es völlig normal, dass es immer schwieriger wird, einen guten Ranking-Platz bei Google zu erreichen und dann auch zu halten. Daher ist es unabdingbar, dass die Seite genau die Inhalte enthält, nach denen die Interessenten suchen. Und das sind nicht unbedingt die Begriffe, die man aus fachlicher Sicht zum eigenen Gewerbe ganz vorne sieht. Genau da setzt die Arbeit von SEO-Spezialisten an, eine Dienstleistung, die immer mehr an Bedeutung gewinnt. Wir bedanken uns bei Martin Resch für seine Zeit und dieses informative Gespräch.

Artikel teilen:
Condividi su Facebook Condividi su Twitter Condividi su Linkedin Condividi su Linkedin Condividi su Linkedin
Veröffentlicht am von Verena Arnold
Gepostet unter: Ohne Kategorie
TAG:
Ähnliche Artikel:

Laveco e.U.

Reinigungsarbeiten in Bockfließ
geschrieben von Gert O. am 26. November
Ermin Kabaklija und seine Lebensgefährtin haben wirklich tolle Arbeit geleistet. Bei mir wurde letzte Woche die Fas...

Darja Vepritzky Personal Nutrition Training

Ernährungsberater in Brunn am Gebirge
geschrieben von Ekaterina T. am 14. Dezember
Wenn man zu einer Ernährungsberatung geht, dann hofft man auf Verständniss für die eigene Problematik und die Vermi...

DJ Hernandez

DJ in Mutters
geschrieben von Elvedina Z. am 7. März
Sehr gut gewählte Musikauswahl und sorgt für eine gute Stimmung über die gesamte Dauer des Abends. Jederzeit wieder...

TamaraP

Übersetzungen in Leopoldsdorf
geschrieben von Matea T. am 7. Februar
Sie arbeitet detailliert und genau und alles wird innerhalb der Frist geliefert. Eine sehr positive Person und dahe...

Andreas Burgstaller

Fotografie-Dienstleistungen in Wien
geschrieben von Anna S. am 15. Februar
Herr Burgstaller hat von allen Bürokollegen und Kolleginnen Portraitfotos für unser Intranet gemacht und bestens di...

Lacotec e.U

Malerarbeiten in Oberhaag
geschrieben von Antonio M am 29. März
Ausmalen Altbauwohnung Zimmer, Küche, Kabinett ca. 97. Kompetent, zuverlässig, rasch und ordentlich; Auftrag zur v...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wie es funktioniert

Auftrag einstellen
1

Auftrag einstellen

In nur wenigen Klicks angeben, was du benötigst.
Angebote vergleichen
2

Angebote vergleichen

In wenigen Stunden erhältst du bis zu 5 individuelle Angebote.
Such deinen Pro aus
3

Such deinen Pro aus

Nachdem du deine Angebote erhalten hast und die Anbieter verglichen hast, kannst du einfach den überzeugendsten Pro aussuchen.