Gemeinsam ist man kreativer

Veröffentlicht am 26 März 2019 von Verena Arnold
Condividi su Facebook Condividi su Twitter Condividi su Linkedin Condividi su Linkedin Condividi su Linkedin

Gerade im Kunstbereich kommt es auf ein gutes Netzwerk an, um möglichst viele unterschiedliche Menschen erreichen zu können.  So haben sich vor allem in den letzten Jahren viele Künstlerkollektive aus verschiedenen Personen die im künstlerischen Kreis tätig sind gebildet.  Es geht hierbei aber nicht ausschließlich um die bestmögliche Erweiterung des Kundenkreises, sondern vor allem um Austausch und Inspiration.

Christa Oberfichtner ist neben einer sehr erfolgreichen Karriere in der Medienbranche, mittlerweile selbstständig als PR-Beraterin tätig und nebenbei noch ehrenamtliche Obfrau des Vereins Mühlviertel Kreativ (MÜK). Sie hat den Verein gemeinsam mit ihrer Schwester gegründet, da sie das künstlerische Potenzial vor ihrer eigenen Haustüre erkannte und den Kreativen Köpfen einen gemeinsamen Ort bieten wollte.

Die ehemalige Journalistin hat 2012 den Schritt in die Selbstständigkeit gewagt, was sie allerdings nicht daran hindert, sehr viel Zeit und Energie in das Herzensprojekt MÜK (ein Haus für Kunst, Handwerk und Kulinarik in der Altstadt von Freistadt) zu stecken.

Christa Oberfichtner ist Künstlerin

 

Christa, woraus erwuchs für dich die Motivation zur Gründung des „Mühlviertel Kreativ“-Vereins und was war eigentlich dein Grundgedanke? Woher nahmst und nimmst du die Kraft und Motivation für die Vereinsarbeit?

Die Idee hinter Mühlviertel Kreativ ist es, den vielen kleinen Künstlern, Handwerkern und Kulinarikern eine Bühne zu bieten, auf der sie sich darstellen und ihre Erzeugnisse auch verkaufen können. Dass das gemeinsam besser geht, als allein, ist meine tiefe Überzeugung. Als Besucherinnen auf Handwerksmärkten haben meine Schwester Maria Ruhsam und ich immer wieder festgestellt, dass im Mühlviertel sehr viel kreatives Potenzial vorhanden ist. Allerdings sind Märkte nur ein vorübergehendes Angebot. Viel nachhaltiger aber ist es, wenn man eine dauerhafte Adresse anbieten kann. Und so ist es zur Gründung des Vereins Mühlviertel Kreativ und zum gemeinsamen Projekt MÜK gekommen.

Mit der Namensgebung haben wir auch gleichzeitig eine überschaubare Ordnung geschaffen – das gemeinsame Dach ist die Region Mühlviertel und die gemeinsame Verpflichtung ist regionale, handwerkliche Qualität und das Prinzip der Nähe von Erzeugern und Konsumenten.

 

In deinem Verein bietest du auch Kalligraphie Workshops an. Wie läuft denn so ein Workshop bei dir ab und was können die Teilnehmer vom Workshop mitnehmen? Wer nimmt an deinem Kalligraphie Workshop teil und und wo können die Teilnehmer das Gelernte dann nachher anwenden?

Die Kalligraphie-Workshops von Angelika Newerkla sind besonders beliebte Angebote  aus dem Programm unserer Kreativ-Workshops im MÜK. Kalligraphie bzw. Brush-Lettering gibt den Teilnehmern die Möglichkeit, sich auf eigenes kreatives Schaffen einzulassen mit minimalistischem Werkzeug. Die Genauigkeit, Langsamkeit und Sorgfalt der Ausführung besonderer Schriften sind gleichzeitig eine Form der Kontemplation in einer hektischen, digitalen Welt.

Die Anwendungsmöglichkeiten für das Gelernte sind sehr breit – von der selbst gestalteten Weihnachtskarte bis hin zu originell performten Werbetafeln.

Kalligraphie Workshops sind besonders beliebt

 

Welche Schreibgeräte werden überhaupt bei der Kalligraphie verwendet und welches Papier kann für die Kalligraphie verwendet werden? Lässt sich nur auf Papier gut schreiben oder gibt es noch weitere Möglichkeiten mit Kalligraphie?

Neben den klassischen kalligraphischen Werkzeugen wie Federkiel und den dazugehörigen verschiedenen Schreibfedern und dem Pinsel gibt es in jüngerer Zeit auch sogenannte Brush-Pens.

Das sind Stifte mit einer elastischen Spitze, mit welchen durch Druckausübung variable Strichstärken erzeugt werden können. Jedoch kann man aber auch mit einem einfachen Bleistift kalligraphieren. Das Papier wird man stark nach dem Werkzeug wählen. Das Schreiben mit Tinte verlangt ein anderes Papier als das Schreiben mit einem Brush-Pen mit sensibler Filzspitze. Dafür wählt man z.B. möglichst glatte „gestrichene/satinierte“ Papiere. Mit der Wahl des richtigen Geräts kann man aber auf fast allen Oberflächen kalligraphieren. Sei es Stein, Holz, Acryl, Ton, Stoff, Porzellan, Glas, auf Wänden, …  – der Phantasie sind hier wenig Grenzen gesetzt!

 

Gibt es überhaupt innerhalb der Kalligraphie verschiedene Disziplinen bzw. Schriftarten? Wenn ja, welche eignet sich besonders gut für Einsteiger? Und welche ist eher was für Geübte? Gibt es innerhalb der Kalligraphie eigentlich einen Trend?

Die Kalligraphie ist unglaublich vielfältig und es gibt viele Traditionen. Die Schriftarten und Formen entstehen durch die unterschiedlichen Werkzeuge und Schreibbewegungen. Ein großer Trend ist heute das sogenannte Lettering. Dieses entspricht ein wenig dem, was früher Schilder-/Schriftenmaler gemacht haben. Also im weitesten Sinne illustrative Schrift. Einsteiger wählen für das Handlettering gerne die Brush-Pens. Aber auch die Spitzfeder, die ein wichtiges Werkzeug der traditionellen Kalligraphie ist, erlebt eine enorme Renaissance in der „Modern Calligraphy“, die z.B. sehr gerne für Hochzeitspapeterie verwendet wird. Ein schon recht großes Maß an Meisterschaft braucht man z.B. um eine klassische Schrift wie die englische Schreibschrift „Copperplate“ mit Verzierungen zu versehen, den sogenannten „Flourishes“. Aber hier wie da, beim Lettern mit dem Brush-Pen und der Kalligraphie mit der Spitzfeder gilt die alte weise Regel: Übung macht den Meister!

Programminfos und Details zu den Workshops von Angelika Newerkla: www. Muehlviertel-kreativ.at

Kalligraphie ist ein vielfältiges Gebiet

 

Weils Dahoam am schönsten ist!

Inspiriert von den vielen hervorragenden KünstlerInnen, welche die eigene Region so zu bieten hat, ist das MÜK (Mühlviertel Kreativ Haus) in Freistadt aus dem Verein Mühlviertel Kreativ heraus entstanden.

Das Kollektiv mit 120 unterschiedlichen Kunstschaffenden, Kulinarikern und Handwerkern, wird seit dessen Gründung der zwei Schwestern Christa Oberfichter und Maria Ruhsam geleitet.

Vielen Dank für die interessanten Einblicke!

Artikel teilen:
Condividi su Facebook Condividi su Twitter Condividi su Linkedin Condividi su Linkedin Condividi su Linkedin
Veröffentlicht am von Verena Arnold
TAG:
Ähnliche Artikel:

Laveco e.U.

Reinigungsarbeiten in Bockfließ
geschrieben von Gert O. am 26. November
Ermin Kabaklija und seine Lebensgefährtin haben wirklich tolle Arbeit geleistet. Bei mir wurde letzte Woche die Fas...

Darja Vepritzky Personal Nutrition Training

Ernährungsberater in Brunn am Gebirge
geschrieben von Ekaterina T. am 14. Dezember
Wenn man zu einer Ernährungsberatung geht, dann hofft man auf Verständniss für die eigene Problematik und die Vermi...

DJ Hernandez

DJ in Mutters
geschrieben von Elvedina Z. am 7. März
Sehr gut gewählte Musikauswahl und sorgt für eine gute Stimmung über die gesamte Dauer des Abends. Jederzeit wieder...

TamaraP

Übersetzungen in Leopoldsdorf
geschrieben von Matea T. am 7. Februar
Sie arbeitet detailliert und genau und alles wird innerhalb der Frist geliefert. Eine sehr positive Person und dahe...

Andreas Burgstaller

Fotografie-Dienstleistungen in Wien
geschrieben von Anna S. am 15. Februar
Herr Burgstaller hat von allen Bürokollegen und Kolleginnen Portraitfotos für unser Intranet gemacht und bestens di...

Lacotec e.U

Malerarbeiten in Oberhaag
geschrieben von Antonio M am 29. März
Ausmalen Altbauwohnung Zimmer, Küche, Kabinett ca. 97. Kompetent, zuverlässig, rasch und ordentlich; Auftrag zur v...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wie es funktioniert

Auftrag einstellen
1

Auftrag einstellen

In nur wenigen Klicks angeben, was du benötigst.
Angebote vergleichen
2

Angebote vergleichen

In wenigen Stunden erhältst du bis zu 5 individuelle Angebote.
Such deinen Pro aus
3

Such deinen Pro aus

Nachdem du deine Angebote erhalten hast und die Anbieter verglichen hast, kannst du einfach den überzeugendsten Pro aussuchen.