Fotografie – Mehr als nur eine Leidenschaft

Veröffentlicht am 27 Februar 2019 von Verena Arnold
Condividi su Facebook Condividi su Twitter Condividi su Linkedin Condividi su Linkedin Condividi su Linkedin

Wer erfolgreich im Bereich der Fotografie arbeiten möchte, muss einiges an Wissen und Können mit sich bringen. Erst durch die langjährige Erfahrung ist es möglich, das angeeignete Know-how in den Bildern und der späteren Bearbeitung mit einfließen zu lassen. Ein guter Fotograf beherrscht nicht nur die Technik, sondern hat ein Auge für besondere Objekte, Licht und Formen und weiß, wie er ein Bild aufbauen muss. Durch diese Kombination lassen sich einzigartige Werke hervorbringen, welche die Bilder zu außergewöhnlichen Kunstobjekten macht.

Carsten Schröder ist 51 Jahre alt und über einen Fotoclub als Autodidakt zum Dozenten in der VHS, Fotoclubs und anderen der Fotografie zugeordneten Organisationen geworden. Zusätzlich führt er eigene Workshops unterschiedlichster Genres, wie die Bildbearbeitung mit Photoshop, Lightroom oder Fotothemen wie Streetfotografie, Nachtfotografie etc.

Des Weiteren gibt er auch Einzelcoachings in vielen Fotothemen. Seine Arbeit umfasst einen großen Bereich und ist deshalb sehr vielfältig.

Überdies hinaus arbeitet er auch als Autor und veröffentlichte bereits ein Buch zum Thema Bildbearbeitung. Diesen Spätsommer erscheint bereits das zweite Werk zum Thema Fotografie. Daneben wird er ebenfalls auch als Hochzeitsfotograf oder für Firmen- bzw. Eventaufträge gebucht und ist äußerst vielfältig.

Das Angebot unseres Interviewpartners Carsten Schröder ist sehr vielfältig

 

Können Sie die Welt der Fotografie vor 30 Jahren und die heutige Welt der Fotografie vergleichen? Wann sind Sie auf digitale Techniken umgestiegen? Wie sah dieser Umstieg aus?

Photoshop bzw. Bildbearbeitung (Manipulation) gab es auch schon vor 30 Jahren, nur aufwendiger. Viele Menschen machen in der digitalen Zeit mehr Fotos, aber in Wirklichkeit auch zu viele Fotos. Am Schwersten ist es für die meisten Fotografen eine vernünftige Bildauswahl aus der Bilderflut zu treffen. Die heutige Technik unterstützt zwar den Fotografen, aber Bildidee und entsprechende Ausführung muss derjenige hinter der Kamera immer noch selbst ausführen. Umgestiegen bin ich 2002 zunächst mit einer kleinen kompakten Digitalkamera, habe dann aber zügig der Qualität geschuldet, meine Ausrüstung ständig ergänzt und ausgetauscht.

 

Was macht einen guten Fotografen aus? Wie wichtig ist die Begabung in diesem Beruf? Welche Ausbildung muss man machen, um in diesem Beruf tätig zu sein? Welche Ausbildung haben Sie gemacht?

  • Autodidakt
  • Ein guter Fotograf ist jemand, der die Technik beherrscht, aber der vor allem weiß, wie Bilder auf den Betrachter wirken bzw. wirken können. Die Technik (Kamera etc.) ist nur Mittel zum Zweck. Viel wichtiger ist die Bildgestaltung, der Bildaufbau und die Bildpräsentation.

 

Es ist klar, dass ein Fotograf ohne den Fotoapparat nicht arbeiten kann. Welchen Fotoapparat benutzen Sie und warum? Welche Mittel benutzen Sie neben dem Fotoapparat?

Ich bin vor fast 3 Jahren auf das Fuji X-Sytem umgestiegen und arbeite fast ausschließlich mit Festbrennweiten. Auch nutze ich, allerdings selten, eine kleine Studioblitzanlage. Flexibler sind aber die portablen Blitze mit Zubehör, die ich wesentlich häufiger einsetze.

 

Sie bieten zahlreiche Kurse an. Welche sind die beliebtesten Kurse bei den Teilnehmern? Wie sehen die Kurse aus? Sind das Einzel- oder Gruppenkurse? Gibt es Voraussetzungen, die man für die Teilnahme am Kurs erfüllen muss?

Der beliebteste Workshop ist der Flughafen-WS „Airport by night“, bei dem die Teilnehmer auf dem Flugfeld, in einer Flugzeugwerft, der Flughafenfeuerwehr u. a. fotografieren können.

https://www.casch-foto.de/workshops-fotokurse/airport-by-night/

Die meisten Kurse haben je nach Gebiet möglichst wenig Teilnehmer, was dem Lerneffekt zugutekommt. Das ist entsprechend den Workshops angepasst. Nebenher biete ich auch entsprechende Einzelcoachings an.

Wichtig ist mir, dass es bei den Fotoworkshops (Airport/Street/Nacht-/Zoofotografie u.Ä.) einen Zusatztermin zur Bildbesprechung gibt, bei dem die gemeinsam erarbeiteten Fotos besprochen und auf mögliche Bearbeitungsschritte hingewiesen bzw. diese gezeigt werden. Diese Zusatztermine kommen immer sehr gut an.

Kursvorraussetzungen: normalerweise keine. Ich versuche jeden Teilnehmer, egal ob Anfänger oder Fortgeschrittener, mit ins Boot zu nehmen. Trotzdem habe ich auch entsprechende fortgeschrittenen Workshops und demnächst auch eine Lightroom-Masterclass.

Die meisten meiner Kurse/Workshops sind schnell ausgebucht.

Der Workshop, der am Flughafen stattfindet, ist äußerst beliebt

 

Durch Workshop zum perfekten Bild

Vieles lässt sich im Bereich der Fotografie durch autodidaktisches Lernen aneignen. Dies liegt nicht jedem Menschen und führt nicht immer zum Erfolg. Wer dies nicht beherrscht, ist in einem lehrreichen Workshop bestens aufgehoben. Durch die Erzählung und das Vermitteln des Wissens einer Lehrperson, ist es leichter, sich die unterschiedlichen Techniken anzueignen und umzusetzen. Der Schüler profitiert vom Know-how des Dozenten und kann dieses mühelos annehmen und später umsetzen.

Artikel teilen:
Condividi su Facebook Condividi su Twitter Condividi su Linkedin Condividi su Linkedin Condividi su Linkedin
Veröffentlicht am von Verena Arnold
Gepostet unter: Fotografie, Ohne Kategorie
TAG:
Ähnliche Artikel:

Laveco e.U.

Reinigungsarbeiten in Bockfließ
geschrieben von Gert O. am 26. November
Ermin Kabaklija und seine Lebensgefährtin haben wirklich tolle Arbeit geleistet. Bei mir wurde letzte Woche die Fas...

Darja Vepritzky Personal Nutrition Training

Ernährungsberater in Brunn am Gebirge
geschrieben von Ekaterina T. am 14. Dezember
Wenn man zu einer Ernährungsberatung geht, dann hofft man auf Verständniss für die eigene Problematik und die Vermi...

DJ Hernandez

DJ in Mutters
geschrieben von Elvedina Z. am 7. März
Sehr gut gewählte Musikauswahl und sorgt für eine gute Stimmung über die gesamte Dauer des Abends. Jederzeit wieder...

TamaraP

Übersetzungen in Leopoldsdorf
geschrieben von Matea T. am 7. Februar
Sie arbeitet detailliert und genau und alles wird innerhalb der Frist geliefert. Eine sehr positive Person und dahe...

Andreas Burgstaller

Fotografie-Dienstleistungen in Wien
geschrieben von Anna S. am 15. Februar
Herr Burgstaller hat von allen Bürokollegen und Kolleginnen Portraitfotos für unser Intranet gemacht und bestens di...

Lacotec e.U

Malerarbeiten in Oberhaag
geschrieben von Antonio M am 29. März
Ausmalen Altbauwohnung Zimmer, Küche, Kabinett ca. 97. Kompetent, zuverlässig, rasch und ordentlich; Auftrag zur v...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wie es funktioniert

Auftrag einstellen
1

Auftrag einstellen

In nur wenigen Klicks angeben, was du benötigst.
Angebote vergleichen
2

Angebote vergleichen

In wenigen Stunden erhältst du bis zu 5 individuelle Angebote.
Such deinen Pro aus
3

Such deinen Pro aus

Nachdem du deine Angebote erhalten hast und die Anbieter verglichen hast, kannst du einfach den überzeugendsten Pro aussuchen.