Fotografie heute: ein selbstverständliches Bedürfnis

Veröffentlicht am 21 November 2018 von Verena Arnold
Condividi su Facebook Condividi su Twitter Condividi su Linkedin Condividi su Linkedin Condividi su Linkedin

Fotografie fasziniert die Menschen schon seit hunderten von Jahren. Dementsprechend sind seither grosse Fortschritte in der Branche erzielt worden: nicht nur wurde analoge Fotografie durch digitale ersetzt – fotografieren hat sich zu einem solch grossen, allgemeinen Bedürfnis entwickelt, das mittlerweile sogar die meisten mobilen Telefone mit teils hochwertigen Kameras versehen sind.

Erich Steinerberger, 56 alt und aus Wels, Österreich, fotografiert bereits seit seinem achtzehnten Lebensjahr. 1996 übernahm er den Fotoklubs Wels, nach dem überraschenden Versterben des alten Obmanns. Der Fotoclub Wels ist ein kleiner Verein mit einer Kernmannschaft, die intensiver das Hobby betreibt und weiteren Mitgliedern, welche das Hobby auch gerne ausüben. Steinerberger selbst bevorzugt die Arbeit mit Produkten von Nikon- und Olympus.

Hauptberuflich ist Steinerberger Angestellter für Logistik-Prozesse und mittlerweile schon seit vierzig Jahren bei der Eisenbahn tätig. Er hat als Fahrdienstleiter, in der IT-Branche und als Ausbildner gearbeitet. Mittlerweile ist Steinerberger im siebenten Berufsabschnitt – Requirment Engeneering bei Rail Cargo Austria.

Unserer Interviewpartner und Fotograf Erich Steinerberger ist Obmann eines Fotografenvereins in Wels

Welche Bedeutung hat die Fotografie in Ihrem Leben? Was macht gute Fotografie Ihrer Meinung nach aus?

Fotografie ist die Möglichkeit, Ereignisse, Stimmungen, Motive festzuhalten, welche für „normale Augen“ oft unsichtbar sind, oder aufgrund der nicht geübten Sehweise nicht zu erschliessen sind. Durch das oft besprochene „Sehen Lernen“ ist auch ein Erleben von Landschaften oder Motiven intensiver als eine übliche „Überlandpartie“; das Üben am guten Bild führt zwangsweise auch zur künstlerischen Übertreibung oder eben alternativen Sehweisen.

Gute Fotografie ist es dann, wenn nicht das übliche Betrachten, sondern ein Verweilen auf dem Bild – und sei es nur für Sekunden länger als üblich – dazu führt, ein Lächeln, ein Gefühl, eine Stimmung oder Empathie auszudrucken, welche sonst eben nicht „hochgekommen“ wäre.

Welche Kurse bieten Sie an? Welcher Fotokurs ist der richtige, um ein professioneller Fotograf zu werden?

Wir bieten einen Fotokurs mit wenig Technik an, der den Blick schärfen soll. Das Sehen vom Motiv, die Tipps und Tricks für das „Sehen lernen“ mitnehmen und dann selbstständig weiterentwickeln sollte das Ziel sein. Das Wichtigste sind die Augen, dann erst das Werkzeug, und Freude an einem gelungenen Foto haben.

Unser Fotokurs kann höchstens als Trittbrett zu einem professionellen Fotografen gedacht sein – weil wir nur die Basis legen. Jene Mitglieder des Clubs beziehungsweise Teilnehmer aus Kursen, welche dann aufgrund ihrer Entwicklung tiefer in die Materie einsteigen, werden nicht über den „Fotokurs“ sondern im Fotoclub durch Bildbesprechungen, Ratschlägen oder eben Techniken gefördert.

Solche Fotos zu schießen lernt man im Fotokurs

Sich einfach mit seinem Smartphone und dem neusten Instagram-Filter hinstellen und losfotografieren macht keine professionelle Fotografie aus. Wie plant man ein Foto? Was sollte ein Foto ausdrücken? Lernt man das alles im Kurs?

Wir besprechen die Hauptmotivgruppen in der Fotografie durch Bildbesprechungen von Bildern aus Fotobewerben, aber auch mit den Bildern der Teilnehmer und geben Tipps und Tricks zur Verbesserung, beziehungsweise, wie es zu diesem Bild kommt, kam, oder eben noch besser kommen könnte. Der Spruch „die ersten 10 000 Bilder sind die Schlechtesten“ hat schon was für sich.

Trotzdem kann ein Smartphonebild auch ohne Instagram-Filter ein tolles Foto ergeben.

Wie kann man an einem Fotokurs teilnehmen? Welche Ausrüstung sollte man mitbringen?

Anmeldung über die www.fotoclubwels.org Seite, anrufen, mailen und sich für den nächsten Kurs anmelden. Fotoausrüstung wird bei einem zum Kurs dazu gehörenden Fotoausgang benötigt, nicht jedoch im Kurs selbst. Fragen zu den jeweiligen Geräten werden im Anschluss an einen Fotokurs Abend gerne beantwortet. Beim Fotoausgang wird auf die Fragen zum Gerät der Teilnehmer Bezug genommen, sofern welche bestehen, aber auch auf die „Grenzen,“ beziehungsweise Optimierungsmassnahmen der jeweiligen Typen, beziehungsweise Geräte.

Es gäbe theoretisch auch die Möglichkeit mittels Smartphones teilzunehmen, was bisher aber noch nicht passiert ist.

 

Sehen lernen mit Fotografie

Mit Fotografie kann man Ereignisse, Stimmungen und Motive in den Vordergrund rücken und somit festzuhalten, was dabei helfen kann, sehen „zu lernen“. Ein gutes Foto sollte beim Betrachter eine bestimmte Stimmung, Emotion, oder sogar ein Lächeln auslösen – einfach berühren. Wer sich keine professionelle Kameraausrüstung nicht leisten kann, sollte jedoch nicht verzagen, denn Smartphones können heutzutage auch überraschend gute Ergebnisse liefern.

Artikel teilen:
Condividi su Facebook Condividi su Twitter Condividi su Linkedin Condividi su Linkedin Condividi su Linkedin
Veröffentlicht am von Verena Arnold
Gepostet unter: Fotografie, Ohne Kategorie
TAG:
Ähnliche Artikel:

Laveco e.U.

Reinigungsarbeiten in Bockfließ
geschrieben von Gert O. am 26. November
Ermin Kabaklija und seine Lebensgefährtin haben wirklich tolle Arbeit geleistet. Bei mir wurde letzte Woche die Fas...

Darja Vepritzky Personal Nutrition Training

Ernährungsberater in Brunn am Gebirge
geschrieben von Ekaterina T. am 14. Dezember
Wenn man zu einer Ernährungsberatung geht, dann hofft man auf Verständniss für die eigene Problematik und die Vermi...

DJ Hernandez

DJ in Mutters
geschrieben von Elvedina Z. am 7. März
Sehr gut gewählte Musikauswahl und sorgt für eine gute Stimmung über die gesamte Dauer des Abends. Jederzeit wieder...

TamaraP

Übersetzungen in Leopoldsdorf
geschrieben von Matea T. am 7. Februar
Sie arbeitet detailliert und genau und alles wird innerhalb der Frist geliefert. Eine sehr positive Person und dahe...

Andreas Burgstaller

Fotografie-Dienstleistungen in Wien
geschrieben von Anna S. am 15. Februar
Herr Burgstaller hat von allen Bürokollegen und Kolleginnen Portraitfotos für unser Intranet gemacht und bestens di...

Lacotec e.U

Malerarbeiten in Oberhaag
geschrieben von Antonio M am 29. März
Ausmalen Altbauwohnung Zimmer, Küche, Kabinett ca. 97. Kompetent, zuverlässig, rasch und ordentlich; Auftrag zur v...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wie es funktioniert

Auftrag einstellen
1

Auftrag einstellen

In nur wenigen Klicks angeben, was du benötigst.
Angebote vergleichen
2

Angebote vergleichen

In wenigen Stunden erhältst du bis zu 5 individuelle Angebote.
Such deinen Pro aus
3

Such deinen Pro aus

Nachdem du deine Angebote erhalten hast und die Anbieter verglichen hast, kannst du einfach den überzeugendsten Pro aussuchen.