Ein Escape-Ambiente aus dem 3D-Drucker

Veröffentlicht am 29 Mai 2019 von Verena Arnold
Condividi su Facebook Condividi su Twitter Condividi su Linkedin Condividi su Linkedin Condividi su Linkedin

Escape ist ein wunderbares Erlebnis für eine Gruppe von 2 – 6 Spielern. Dabei gilt es Hindernisse zu überwinden und Rätsel zu lösen. Es geht dabei nicht nur darum, aus einem Raum auszubrechen, sondern es sind Aufgaben zu erfüllen, ohne die man das Ziel nicht erreichen kann. Das geht nur mit guter Kommunikation und viel Kreativität. Und mit der Zusammenarbeit als Gruppe.

Der dreißigjährige Philip Seiwald aus Bruneck ist kreativ aus Leidenschaft und erarbeitet gern technische Lösungen. Nach einer Ausbildung an der GOB mit Fachrichtung Maschinenbau hat Philip zunächst als technischer Zeichner gearbeitet. Er wurde in seiner Firma auch im Produkt Management, als Projektleiter und für statische und dynamische Berechnungen eingesetzt. Zu seinem heutigen Beruf ist er über Schnitzeljagden gekommen.

Für die von ihm bei “Play the Game” angebotenen Spiele “temple run” und “secret agent” hat Philip Seiwald die Räume selbst entwickelt und gebaut. Es handelt sich also um Unikate. Für den Bau nutzte Philip einen 3D Drucker, der in über 1200 Stunden Druckzeit ca. 3000 kleine und größere Bauteile druckte. Mit Hilfe dieser Bauteile war es Philip Seiwald möglich, einzigartige Geschicklichkeitsaufgaben zu kreieren.

Escape-Room-Betreiber Philip Seiwald ist unser heutiger Interviewpartner

 

Was begeistert dich persönlich an Escape Rooms? Worin liegt das Augenmerk deines Unternehmens? Was bietest du deinen Kunden?

Mich begeistert bei Escape Rooms, in verschiedene Rollen zu schlüpfen und Abenteuer zu erleben. Das Augenmerk meiner Räume liegt im Detail, alles muss a) schlüssig sein b) Sinn ergeben c) Spaß machen.

Ich biete meinen Kunden hochmoderne, in Europa einzigartige, voll automatisierte, mit SPS systemgesteuerte Räume.

 

Mit welchen Mitteln arbeitest du um deinen Gästen ein besonderes Erlebnis zu bieten?

Meine Mittel, um den Gästen ein besonderes Erlebnis zu bieten, liegen in der Machart der Räume. Es wurden bei der Herstellung modernste Maschinen eingesetzt, unter anderem wurden über 1200 verschiedene Bauteil von klein bis groß mittels 3D Drucker hergestellt. Dies ermöglicht es mir, dreidimensionale Dinge zu kreieren, die es vorher noch nicht gegeben hat. Unter anderem verwende ich auch noch Spezialmaschinen wie Laser Cutter & Laser Gravierer.

Die Machart der Räume ist einzigartig

 

Handelt es sich bei Escape Rooms um einen Trend oder wird es auch in Zukunft Bestand haben?

Ich denke mal, dass Escape Rooms ein fixer Bestandteil unserer modernen Zivilisation bleiben werden. Sowie das Kino mit dem feinen Unterschied: im Kino ist man passiv dabei –  im Escape Room aktiv.

 

Bietest du mehrere Schwierigkeitsgrade an? Welchen Raum würdest du für welche Zielgruppe empfehlen?

Zu Beginn hatte ich im Raum zwei Schwierigkeitsgrade angeboten, jedoch hat sich das nicht bewährt. Nach dieser Testphase wurde auf nur eine Schwierigkeitsstufe zurückgegriffen. Wobei ein jedes Team wie auch bei allen anderen Escape Rooms sowieso Unterstützung anfragen darf.

Da die beiden Räume von PlayTheGame-Escape allemal eine Herausforderung sind und nur 2,6% der Teams die Räume ohne Hilfe schaffen, ist ein erreichen des Ziels schon eine Ehre. Die Erfolgsquoten liegen bei 75%. Wenn es mal bei einem Team so gar nicht läuft, dann ist es meine Aufgabe als GameMaster nachzufragen, ob gewünscht ist, dass ich eine zusätzliche Hilfe geben soll.

Diese Frage ist sehr schwer zu beantworten, da es immer sehr individuell ist. Doch nach zweijähriger Erfahrung kann ich sagen dass z.B. Frauen mehr zum Raum „secret Agent“ tendieren und Männer zum Raum „Templerun“. Ein weiteres Indiz ist, dass 20% den „Templerun“ als schwerer empfinden und 80% den „secret Agent“

Hängt immer von den jeweiligen Fähigkeiten der Personen ab.

Doch hierzu werde ich in nächster Zeit noch genauere Details auf der Homepage hinterlegen. Dies war bisher noch gar nicht möglich, da ich selber erst viel Erfahrung mit den beiden Räumen sammeln musste. Anfangs mehr, nun etwas weniger, habe ich die Spieler nach dem Spiel nach ihren Feedbacks gefragt.

Der Secret Agent Raum wird von 80 % als schwerer betrachtet

 

Escape Room ist eine echte Herausforderung

Spiele für Erwachsene finden nur dann dauerhaft ihre Interessenten, wenn sie hohe Hürden bieten. Andererseits dürfen die Spiele nicht zu anspruchsvoll sein, damit die Spieler nicht frustriert werden. Gut, dass es da einen Spielleiter im Hintergrund gibt, der seine Hilfen nach Wunsch der Spieler geben kann. So steht bei den meisten am Ende ein Erfolg und der Reiz, es beim nächsten Mal mit weniger Hilfen zu schaffen. Interessant ist, dass die Aufgaben für die Geschlechter unterschiedlich attraktiv sind. So bevorzugen Männer offensichtlich leichtere Aufgaben, während Frauen es gern knifflig haben.

Artikel teilen:
Condividi su Facebook Condividi su Twitter Condividi su Linkedin Condividi su Linkedin Condividi su Linkedin
Veröffentlicht am von Verena Arnold
TAG:
Ähnliche Artikel:

Laveco e.U.

Reinigungsarbeiten in Bockfließ
geschrieben von Gert O. am 26. November
Ermin Kabaklija und seine Lebensgefährtin haben wirklich tolle Arbeit geleistet. Bei mir wurde letzte Woche die Fas...

Darja Vepritzky Personal Nutrition Training

Ernährungsberater in Brunn am Gebirge
geschrieben von Ekaterina T. am 14. Dezember
Wenn man zu einer Ernährungsberatung geht, dann hofft man auf Verständniss für die eigene Problematik und die Vermi...

DJ Hernandez

DJ in Mutters
geschrieben von Elvedina Z. am 7. März
Sehr gut gewählte Musikauswahl und sorgt für eine gute Stimmung über die gesamte Dauer des Abends. Jederzeit wieder...

TamaraP

Übersetzungen in Leopoldsdorf
geschrieben von Matea T. am 7. Februar
Sie arbeitet detailliert und genau und alles wird innerhalb der Frist geliefert. Eine sehr positive Person und dahe...

Andreas Burgstaller

Fotografie-Dienstleistungen in Wien
geschrieben von Anna S. am 15. Februar
Herr Burgstaller hat von allen Bürokollegen und Kolleginnen Portraitfotos für unser Intranet gemacht und bestens di...

Lacotec e.U

Malerarbeiten in Oberhaag
geschrieben von Antonio M am 29. März
Ausmalen Altbauwohnung Zimmer, Küche, Kabinett ca. 97. Kompetent, zuverlässig, rasch und ordentlich; Auftrag zur v...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wie es funktioniert

Auftrag einstellen
1

Auftrag einstellen

In nur wenigen Klicks angeben, was du benötigst.
Angebote vergleichen
2

Angebote vergleichen

In wenigen Stunden erhältst du bis zu 5 individuelle Angebote.
Such deinen Pro aus
3

Such deinen Pro aus

Nachdem du deine Angebote erhalten hast und die Anbieter verglichen hast, kannst du einfach den überzeugendsten Pro aussuchen.