Durch die Fotografie Emotionen entwickeln

Veröffentlicht am 6 Februar 2019 von Verena Arnold
Condividi su Facebook Condividi su Twitter Condividi su Linkedin Condividi su Linkedin Condividi su Linkedin

In jedem Bild steckt eine Geschichte. Durch das Einfangen eines Moments können Erinnerungen bildlich festgehalten werden. Ein kurzer Augenblick wird für die Ewigkeit eingefangen. Die Kunst darin besteht, die passenden Lichtverhältnisse zu erkennen, um die Situation perfekt zu fotografieren. Denn nur wer sein Handwerk beherrscht, schafft es durch Bilder, Menschen emotional zu berühren und damit glücklich zu machen.

Christiane ist leidenschaftliche Fotografin. Aufgewachsen auf dem Lande verfügte sie über eine innige Bindung zur Natur und Kunst. Sie führt ihr eigenes Einzelunternehmen und arbeitet ohne Team. Durch den Austausch mit anderen Fotografie Kollegen lernt sie einiges dazu und setzt dies gerne bei ihren Aufträgen um.

Das Interesse für die Fotografie besaß Christiane schon immer. Sie absolvierte ihr Studium für Medientechnik- und Design & Digital Media in Hagenberg, bevor sie eine Ausbildung an der Prager Fotoschule besuchte. In dieser Zeit lernte sie viele neue Dinge und erweiterte ihren Horizont als Künstlerin. Sie entdeckte, dass sie sich in der Fotografie überaus wohlfühlt und arbeitet so neben ihrer Teilzeitarbeit in einer Digitalagentur als Fotografin.

Christiane arbeitet als Fotografin

 

Christiane, Fotografieren ist deine Leidenschaft und du hast dich auf mehrere Bereiche spezialisiert. Wie hat sich dein Schwerpunkt der Fotografie seit deinen Anfängen verändert? Welche Fotoshootings bringen dir persönlich am meisten Freude? Wie würdest du uns deinen Stil beschreiben und auf welche Aspekte fokussierst du dich beim Fotografieren?

Wer Menschen authentisch fotografieren möchte, muss sich ihnen ebenfalls öffnen. Verletzlichkeit zeigen, zu Ecken & Kanten stehen – das ist es, was ich während meiner Zeit in der Fotoschule wiederentdeckt habe.

Ich habe erkannt, wie viel es mir zurückgibt, wenn ich andere Menschen mit meinen Bildern glücklich machen kann.

Noch immer liebe ich stille Dinge, schöne Architektur zu sehen und fotografieren zu dürfen, erdet mich. Das ist fast schon was Meditatives und ich möchte diesen Teil meines Portfolios nicht ablegen. Weil er für mich ebenfalls sehr wertvoll ist.

Im Laufe der Zeit hat sich der Schwerpunkt aber ganz klar Richtung dokumentarischer Emotionsfotografie entwickelt. Ich liebe es, mit meinen Bildern Geschichten erzählen zu können. Ich bin kein Freund von gestellten Studiofotos, dafür gibt es andere Fotografen. Wenn ich z. B. Familienfotos mit kleinen Kindern mache, passiert das meist in den eigenen vier Wänden – als Home Story. Weil es authentisch ist, und die Bilder vom eigenen Zuhause später viel wertvoller für die Familie sind.

Bei Hochzeiten liegt mein Fokus genauso auf Authentizität. Ich will Menschen nicht verbiegen, sie sollen sich wohlfühlen & auf den Bildern wiedererkennen. Ich will ihre Geschichten erzählen, nicht meine.

Empathie und Authentizität mit einem hohen Qualitätsanspruch.

 

Was ist das Besondere an der Hochzeitsfotografie? Was verlangt das Fotografieren einer Hochzeitsfeier von einem Fotografen und wie gelingt es dir, immer neue, kreative und außergewöhnliche Fotos zu machen? Machst du eigentlich auch Hochzeitsreportagen und After Wedding-Shootings?

Hochzeitsfotografie verlangt einem viel ab. Um sich auf das Wesentliche konzentrieren zu können, bedarf es einer guten Vorbereitung: Equipment in tadellosem Zustand, auf das ich mich verlassen kann und blind bedienen kann. Falls mal was kaputtgehen sollte: Backup-Kameras, Backup-Objekte, Backup-Speicherkarten. Denn eine Hochzeit lässt sich nicht wiederholen. Erst wenn ich die Technik beherrsche, ohne groß darüber nachdenken zu müssen, kann ich meinen Job gut machen – und mich auf die Menschen fokussieren. Man muss in stressigen Situationen einen ruhigen Kopf bewahren können, sich extrem schnell auf neue (Licht-)Situationen einstellen können, man trifft auf die unterschiedlichsten Charaktere. Während eines Hochzeitstags wechselt man zwischen verschiedensten Rollen: Oft ist man möglichst unauffälliger Beobachter, aber man muss auch den Ton angeben können, z. B. wenn es darum geht, möglichst schnell ein Gruppenfoto der ganzen Hochzeitsgesellschaft zu machen.

Ich mache ausschließlich Hochzeitsreportagen, nur für Paarfotos am Hochzeitstag kann man mich nicht buchen. Mir geht es darum, den ganzen Tag einzufangen – die Vorfreude, die Nervosität, die Freude der Gäste, die kleinen Details. Der Hochzeitstag vergeht so schnell, so viele Eindrücke strömen auf dich ein, viel nimmt man als Brautpaar gar nicht wahr – mit meinen Bildern möchte ich dem Brautpaar die Chance geben, ihren Hochzeitstag immer wieder nachempfinden zu können und auch viele Details zu entdecken, die sie vielleicht an diesem Tag gar nicht aktiv wahrgenommen haben.

 

Pärchenfotos sind nicht nur bloße Fotos. Was sind die grundlegenden Unterschiede zwischen Hochzeits- und Paarshootings? Welche Orte sind für das Paarshooting am besten geeignet und gibt es überhaupt jahreszeitliche bedingte Unterschiede bei der Outdoor-Fotografie? Und welche Posen sollten auf keinen Fall bei einem Couple-Shooting fehlen?

Zuallererst: Für mich gibt es keine Liste von Posen, die man unbedingt machen muss. Jedes Paar ist verschieden, und interagiert unterschiedlich miteinander. Meine Aufgabe ist es, ihr natürliches Verhalten hervorzuheben. Jedes Paar umarmt sich anders, jeder hat seinen Spleen. Jede Beziehung hat ihre eigenen Pfeiler, manche bauen sehr auf Nähe und Zärtlichkeit, andere mehr auf Humor. Klar hat man mit der Zeit ein Repertoire an Interaktionen vor der Kamera, aber man sollte es niemandem aufzwingen.

Der Hauptunterschied zwischen Hochzeits- und Paarshootings ist in erster Linie natürlich die Kleidung. Ein Brautkleid zu tragen, ist eine ungewohnte Situation und macht oft vorsichtiger und steifer. Mein Ziel hier ist es wiederum, ein natürliches Verhalten trotz Brautkleid zu erreichen.

Zur Ortswahl beim Paarshooting: Wichtiger als der Hintergrund ist das Licht. Gerade im Sommer, wenn die Sonne sehr hoch steht, ist es wichtiger, die richtige Lichtsituation zu finden, als einen tollen Hintergrund, der aber vielleicht unvorteilhaftes Licht bietet. Das ist die Aufgabe des Fotografen, dies im Moment zu erkennen und entsprechend reagieren zu können. Ob ein Shooting nun in Gassen in der Stadt, am Waldrand, oder auf Feldern stattfindet, ist auch vom Geschmack des Brautpaars abhängig. Generell gilt aber: Wenn es sehr heiß ist, ist ein schattiges Plätzchen mit schönem indirekten Licht meine erste Wahl. Schöne Fotos lassen sich bei jedem Wetter machen – egal ob Nebel, Schnee, Regen oder Sonne. Oftmals fördern anspruchsvolle Wettersituationen sogar die Kreativität!

 

Auch hochwertige Architekturfotos für Publikationen sind ein wichtiger Baustein des Firmenimages. Worauf kommt es bei der Architekturfotografie eigentlich an und was gefällt dir persönlich an der Architekturfotografie? Was ist bei der Nachbearbeitung von Architekturfotos besonders wichtig?

Architektur ist für mich Ästhetik, Komposition & Leidenschaft für Form und Licht. In keinem anderen Genre legt man so viel Wert auf eine bewusste Bildkomposition. Bei der Architekturfotografie entwickelt man eine Verbindung zum Gebäude, hört ihm zu, beobachtet genau und entdeckt immer neue Details. Im Gegensatz zur Hochzeitsfotografie ein ganz anderes Arbeiten – wo ich auf Hochzeiten blitzschnell reagieren muss und Momente einfange, lasse ich mir bei der Architektur Zeit. Mit Stativ, Tilt-Shift-Objektiven, längeren Belichtungszeiten und bedachten Komposition strahlt es Ruhe aus.

Bei der Nachbearbeitung kommt es vor allem auf eine dem Motiv angemessene Perspektivenkorrektur und den richtigen Weißabgleich an, das verlangt oft viel Fingerspitzengefühl. Spannend wird es für mich besonders dann, wenn sich die Genres vermischen. In meiner Hochzeitsfotografie nutze ich architektonische Gegebenheiten sehr gerne zur Bildkomposition und lege auch dort viel Wert auf die richtige Perspektive – die Kombination aus Gespür für Licht und Linien und Liebe für Gänsehautmomente und Emotionen macht meine Arbeit aus.

Auf Hochzeiten müssen mit Fotos Momente eingefangen werden

 

Die Kunst der Fotografie

Ob ein glückliches Pärchen in ihrer natürlichen Umgebung oder ein perfekt in Szene gesetztes architektonisches Meisterwerk, jedes Motiv benötigt ein gutes Auge, um es bildlich einzufangen. Professionelle Fotografen sind mehr als nur ein Künstler. Sie haben ein Gespür für Farben, Formen, Licht und Linien und wissen, dieses einzusetzen und anzuwenden. Zusätzlich brauchen sie eine besondere Affinität für Menschen, um deren natürliches Verhalten einzufangen. Die richtige Perspektive und ein gewisses Fingerspitzengefühl gehören zur täglichen Arbeit. Deshalb macht erst die Kombination aus all dieses Eigenschaften und noch viele mehr, einen guten Fotografen aus.

Artikel teilen:
Condividi su Facebook Condividi su Twitter Condividi su Linkedin Condividi su Linkedin Condividi su Linkedin
Veröffentlicht am von Verena Arnold
Gepostet unter: Fotografie, Ohne Kategorie
TAG:
Ähnliche Artikel:

Laveco e.U.

Reinigungsarbeiten in Bockfließ
geschrieben von Gert O. am 26. November
Ermin Kabaklija und seine Lebensgefährtin haben wirklich tolle Arbeit geleistet. Bei mir wurde letzte Woche die Fas...

Darja Vepritzky Personal Nutrition Training

Ernährungsberater in Brunn am Gebirge
geschrieben von Ekaterina T. am 14. Dezember
Wenn man zu einer Ernährungsberatung geht, dann hofft man auf Verständniss für die eigene Problematik und die Vermi...

DJ Hernandez

DJ in Mutters
geschrieben von Elvedina Z. am 7. März
Sehr gut gewählte Musikauswahl und sorgt für eine gute Stimmung über die gesamte Dauer des Abends. Jederzeit wieder...

TamaraP

Übersetzungen in Leopoldsdorf
geschrieben von Matea T. am 7. Februar
Sie arbeitet detailliert und genau und alles wird innerhalb der Frist geliefert. Eine sehr positive Person und dahe...

Andreas Burgstaller

Fotografie-Dienstleistungen in Wien
geschrieben von Anna S. am 15. Februar
Herr Burgstaller hat von allen Bürokollegen und Kolleginnen Portraitfotos für unser Intranet gemacht und bestens di...

Lacotec e.U

Malerarbeiten in Oberhaag
scritto da Antonio M il 19/11/2017
Ausmalen Altbauwohnung Zimmer, Küche, Kabinett ca. 97. Kompetent, zuverlässig, rasch und ordentlich; Auftrag zur v...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wie es funktioniert

Auftrag einstellen
1

Auftrag einstellen

In nur wenigen Klicks angeben, was du benötigst.
Angebote vergleichen
2

Angebote vergleichen

In wenigen Stunden erhältst du bis zu 5 individuelle Angebote.
Such deinen Pro aus
3

Such deinen Pro aus

Nachdem du deine Angebote erhalten hast und die Anbieter verglichen hast, kannst du einfach den überzeugendsten Pro aussuchen.