Die Weisheit des Körpers anzapfen

Veröffentlicht am 17 Februar 2020 von Verena Arnold
Condividi su Facebook Condividi su Twitter Condividi su Linkedin Condividi su Linkedin Condividi su Linkedin

„Unser Körper ist ein intelligentes System, das genau weiß, was wir gerade am dringendsten benötigen. Der Körper schicke uns ohne Unterlass Botschaften, um mit uns zu kommunizieren und sich mitzuteilen“, erklärt Andrea Strasser. Oft braucht man jedoch eine Begleitung, auch mit den Händen, damit dieses geniale System darauf reagieren kann. Ihre Alternative Heilkunde bietet die Cranio-Sacral-Praktikerin in ihrer eigenen Praxis in Oberösterreich an.

Andrea wurde in Gmunden geboren, wo sie auch heute lebt. Die 39-Jährige liebt den Traunsee und die Berge, wo sie ihren Freizeitbeschäftigungen nachgehen kann. Zu ihrer heutigen Tätigkeit fand Andrea nach der Geburt ihres ersten Kindes. Ihr Interesse für alternative Heilkunde brachte sie auf die Idee, eine 3-jährige Diplomausbildung zur Cranio-Sacral-Praktikerin und Kinesiologin zu absolvieren.

Auch heute bildet Andrea sich ständig weiter und entdeckt immer wieder Faszinierendes im Bereich der Körperarbeit. Als Einzelunternehmerin wird sie von ihren Eltern und ihrem Mann unterstützt. Neben ihren Sitzungen organisiert Andrea seit einiger Zeit auch Workshops und Frauenkreise zu frauenspezifischen Themen. Dafür hat sie sich ein gutes berufliches Netzwerk aufgebaut.

Andrea Strasser ist Cranio-Sacral-Praktikerin

 

Andrea, du bist als Cranio-Sacral-Praktikerin und Kinesiologin tätig. Welche speziellen Ausbildungen hast du in diesen Bereichen abgelegt? Weshalb hast du beschlossen, dein Leben nach der Geburt deiner Kinder umzukrempeln? Was hast du verändert?

Ich habe meine Ausbildungen an der MENTAS-Akademie absolviert. Nach der Geburt meiner Tochter habe ich gemerkt, dass ich die Anforderungen, die im Tourismus und der Gastronomie eine große Rolle spielen, nicht mehr so ohne weiteres erfüllen konnte. Ich war natürlich an die Betreuungszeiten meiner Tochter gebunden und musste außerdem feststellen, dass mein Körper dem Zeitdruck mit unglaublichen Stressreaktionen begegnete. Das tat mir absolut nicht gut. Ich wusste damals, dass ich eine Veränderung brauchte und habe dann definitiv den Entschluss gefasst, meinem alten Beruf einstweilen den Rücken zu kehren und mich neu zu orientieren. Ich denke, wir Frauen dürfen nicht unterschätzen, wie sehr so eine Geburt und die neue Rolle uns verändern. Und ich bin einfach viel „weicher“ geworden.

 

Du bietest Einzelsitzungen für Menschen aller Altersstufen an. Welche der Anwendungen sind besonders für Kinder geeignet, welche Methoden wendest du bei Erwachsenen an? Was soll durch die Sitzungen bewirkt werden?

Das Schöne an meiner Arbeit ist wirklich, dass sie für alle Altersschichten geeignet ist. Auch für körperlich beeinträchtigte oder ganz alte Menschen. Da beziehe ich dann immer eine Vertrauensperson in die Sitzung mit ein. Ich habe das Gefühl, dass ganz oft auch diesen Personen durch diese „Kombinationssitzung“ sehr geholfen wird, sei es die Mutter eines auffälligen Kindes oder die Pflegeperson eines älteren Menschen. Man darf nicht vergessen, dass es auch immer das Umfeld ist, das mit den Herausforderungen schwer zu kämpfen hat.

Eines meiner Werkzeuge ist der kinesiologische Muskeltest, der mir als Biofeedback-Methode dient und mir immer ganz zuverlässige Signale und Antworten des Körpers gibt. Dieser Muskeltest erfolgt bei Babys, älteren oder beeinträchtigten Menschen immer über die Vertrauensperson. Meine Methoden beziehen sich auf die biodynamische Cranio-Sacral-Therapie, tiefenenergetische Kinesiologie und teilweise auch auf schamanische Arbeit. Es ist zumeist ein Mix aus allem. Aber ich stülpe einem Klienten nie eine Methode über, sondern teste mit dem Muskeltest ganz einfach aus, was sein „System“ im Moment am dringendsten braucht.

Der Muskeltest ist ein wichtiges Instrument

 

Auf welche Utensilien greifst du während der Sitzungen für gewöhnlich zurück? Was gehört zu deiner Grundausstattung? Worauf kannst du keinesfalls verzichten?

Um ehrlich zu sein, habe ich gar nicht so viele Utensilien. Das Allerwichtigste bei dieser Form der Arbeit ist meine ungeteilte Präsenz sowie meine Aufmerksamkeit und Wertschätzung. Das ist erforderlich, damit ich einen „Raum“ halten und die darin stattfindenden Vorgänge bestmöglich unterstützen kann. Außerdem helfen mir spezielle Symbole. Diese teste ich aus, um eine genaue Rückmeldung darüber zu erhalten, welche körperliche Struktur, welches Organ oder welcher Anteil es ist, der besondere Aufmerksamkeit braucht. Oft können durch die gezielte Rückmeldung auch Traumata, die in der Zellstruktur gespeichert sind, vom Körper losgelassen werden oder alte Verletzungen heilen.

 

Um welche Themen handelt es sich in der Regel, die bei deinen Patienten chronische Schmerzen bis hin zu seelischen Problemen auslösen? Würdest du behaupten, dass es in der heutigen, schnelllebigen Zeit immer mehr Patienten gibt, die die von dir angebotenen Sitzungen in Anspruch nehmen?

Das kann ich nicht verallgemeinern. Wir Menschen sind so individuell, so komplex. Ich weigere mich immer gegen Schubladendenken. Man muss so viele Faktoren mit in Betracht ziehen. Das kann schon bei vorgeburtlichen Träumen beginnen, bei Schockerlebnissen in der Kindheit, Prägungen durch Familie und Umfeld und vieles mehr. Daraus resultieren unsere Verhaltensmuster und unsere Gewohnheiten, unser zwischenmenschliches Miteinander, unsere Belastbarkeit und, nicht zu unterschätzen, unsere Denkgewohnheiten. Dann kommen noch unzählige externe Faktoren wie Ernährung, Bewegung, Strahlenbelastung, Toxine etc. dazu. Das alles ergibt das ganz individuelle Gesamtkunstwerk Mensch.

Ich liebe diese Form der Arbeit, weil ich damit die Weisheit des Körpers anzapfen und ihm helfen kann, möglichst rasch zum Kern der Ursache zu kommen. Ich denke allerdings schon, dass die Menschen immer mehr nach alternativen und vor allem ganzheitlichen Methoden suchen, um langfristig von ihren Problemen geheilt zu werden. Es ist der Wunsch eines jeden Einzelnen, wieder „ganz heil“ zu werden. In unserer schnelllebigen Zeit sind es mit Sicherheit die kleinen, zwischenmenschlichen Dinge, die uns nähren und guttun. Gesehen zu werden mit allem, was man halt so mitbringt und ohne sich verstellen zu müssen, das ist wohl die heilsame Erfahrung, die wir machen können.

Andrea liebt diese Form der Arbeit

 

Gegen das „Schubladendenken“ zum „Gesamtkunstwerk“ Mensch

Andrea Strasser mag an ihrer Arbeit als biodynamische Cranio-Scral-Therapeutin mit schamanischen Einflüssen, dass Menschen aus allen Altersgruppen damit helfen an. Wenn körperlich beeinträchtigte oder ganz alte Menschen zu ihr kommen, bezieht die 39-Jährige eine Vertrauensperson in die Sitzung mit ein. Eines ihrer „Werkzeuge“ der kinesiologische Muskeltest. Über diese Biofeedback-Methode erhält Andrea zuverlässige Signale und Antworten des Körpers. Andrea widmet allen ihren KlientInnen ihre ungeteilte Präsenz sowie ihre Aufmerksamkeit und Wertschätzung.

Artikel teilen:
Condividi su Facebook Condividi su Twitter Condividi su Linkedin Condividi su Linkedin Condividi su Linkedin
Veröffentlicht am von Verena Arnold
TAG:
Ähnliche Artikel:

Laveco e.U.

Reinigungsarbeiten in Bockfließ
geschrieben von Gert O. am 26. November
Ermin Kabaklija und seine Lebensgefährtin haben wirklich tolle Arbeit geleistet. Bei mir wurde letzte Woche die Fas...

Darja Vepritzky Personal Nutrition Training

Ernährungsberater in Brunn am Gebirge
geschrieben von Ekaterina T. am 14. Dezember
Wenn man zu einer Ernährungsberatung geht, dann hofft man auf Verständniss für die eigene Problematik und die Vermi...

DJ Hernandez

DJ in Mutters
geschrieben von Elvedina Z. am 7. März
Sehr gut gewählte Musikauswahl und sorgt für eine gute Stimmung über die gesamte Dauer des Abends. Jederzeit wieder...

TamaraP

Übersetzungen in Leopoldsdorf
geschrieben von Matea T. am 7. Februar
Sie arbeitet detailliert und genau und alles wird innerhalb der Frist geliefert. Eine sehr positive Person und dahe...

Andreas Burgstaller

Fotografie-Dienstleistungen in Wien
geschrieben von Anna S. am 15. Februar
Herr Burgstaller hat von allen Bürokollegen und Kolleginnen Portraitfotos für unser Intranet gemacht und bestens di...

Lacotec e.U

Malerarbeiten in Oberhaag
geschrieben von Antonio M am 29. März
Ausmalen Altbauwohnung Zimmer, Küche, Kabinett ca. 97. Kompetent, zuverlässig, rasch und ordentlich; Auftrag zur v...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wie es funktioniert

Auftrag einstellen
1

Auftrag einstellen

In nur wenigen Klicks angeben, was du benötigst.
Angebote vergleichen
2

Angebote vergleichen

In wenigen Stunden erhältst du bis zu 5 individuelle Angebote.
Such deinen Pro aus
3

Such deinen Pro aus

Nachdem du deine Angebote erhalten hast und die Anbieter verglichen hast, kannst du einfach den überzeugendsten Pro aussuchen.