Die Gitarre lieben lernen

Veröffentlicht am 11 Februar 2019 von Verena Arnold
Condividi su Facebook Condividi su Twitter Condividi su Linkedin Condividi su Linkedin Condividi su Linkedin

Bereits vor 5000 Jahren gab es Instrumente, die einer heutigen Gitarre gleichkommen. Das beweisen Fundstücke wie das Relief aus dem Tempel des Hammurapi von Babylon (1792–1750 v. Chr.), auf dem ein gitarrenähnliches Instrument zu erkennen ist. Auf ägyptischen Zeichnungen sind oftmals auch Frauen abgebildet, die Instrumenten spielen, die den heutigen Gitarren sehr ähnlich sind.

Ja, die Gitarre ist ein Instrument, das die Menschheit schon seit Langem begleitet. Kein Wunder: Eine Gitarre lässt sich leicht herumtragen, sie kostet auch kein Vermögen und lässt sich relativ leicht spielen – selbst für Marino Mrcela, der von sich sagt, dass er am Anfang nicht so ein begeisterter Gitarrenspieler war. Der 57-Jährige, der in Ljubljana geboren wurde und Hochbaustatik studiert hat, biss sich aber durch und lernte die Gitarre bis ins letzte Detail spielen.

Mit acht Jahren begann er die Gitarre zu spielen. Er wurden so gut, dass er sich entschied, nicht im Bereich der Hochbaustatik zu arbeiten, sondern eine Gitarrenschule in Klagenfurt am Wörthersee zu eröffnen.

Unser Interviewpartner Marino Mrcela führt eine Gitarrenschule

 

Marino, wie bist du eigentlich auf die Gitarre gekommen? War das Instrument immer schon dein Jugendtraum oder war das eher Zufall?

So wie viele Kinder: Die Eltern versuchen sie mit etwas Sinnvollem zu beschäftigen. Zwar war meine Familie nicht besonders musikalisch und ich ziemlich untalentiert sowie wenig interessiert. Aber der Ehrgeiz trieb mich dazu – weil ich etwas können wollte, was andere nicht können. Dass die Wahl auf die Gitarre fiel, war eher Zufall. Eine Gitarre war nicht so teuer wie andere Instrumente.

 

Wie gestaltest du den Gitarrenunterricht? Mit welcher Gitarre fängst du an: Spielen deine Schüler zuerst die Akustik- oder die E-Gitarre? Und was ist deine spezielle Stärke als Lehrer? Welche Besonderheiten kannst du deinen Schülern lehren?

Wer in eine Band einsteigen möchte, sollte von Anfang an mit der E-Gitarre einsteigen. Schliesslich ist die E-Gitarre ein Teil des Ganzen – neben den Drums und dem Bass natürlich. Jemand, der in einer Band spielen möchte, sollte auch Lieder kennen und ein gesanglich auf ein Mindestniveau sein.

Wenn man in keiner Band spielen möchte, nicht singen möchte und keine sonstigen Ansprüche an der Musik stellt, reicht es, wenn man mit der Konzertgitarre anfängt. Dort wurde nämlich alles schon ausgearbeitet: die Methoden, die Literatur, die didaktischen Wege etc. Man muss sie nur lernen, das geschieht dann stufenweise und man sich Jahre Zeit dafür. Die E-Gitarre dagegen erlernt man viel schneller.

Ganz davon unabhängig, kommt es auch auf den Geschmack drauf an, für welche der beiden Gitarren man sich entscheidet. Tatsächlich ist es einfacher, die Konzertgitarre zu erlernen.

 

Muss man besondere Fähigkeiten für dieses Instrument mitbringen? Gibt es eigentlich ein ideales Alter, um mit dem Gitarrenunterricht zu beginnen? Welchen Unterschied macht es überhaupt, ob man als Kind oder als Erwachsener ein Instrument erlernt? Welche Fähigkeiten kann man ab einem bestimmten Alter nicht mehr erwerben?

Kinder sind in der Regel motorisch besser befähigt als Erwachsene. Dafür sind Erwachsene zielstrebiger. Kinder muss man auch immer wieder dazu motivieren, weiterzumachen. Erwachsene dagegen wissen, was sie wollen und arbeiten an ihren Schwächen.

Als Hobby kann jeder Gitarre spielen lernen. Wenn man aber wirklich gut sein will, muss hart daran arbeiten, sich Unterstützung holen und vom Instrument völlig begeistert sein. Wenn man Profi werden will, empfiehlt es sich, bereits in jungen Jahren damit anzufangen – mit etwa acht Jahren oder so.

Ob jemand Talent hat, kann man anhand einiger Tests innerhalb einer Stunde schon sagen.

 

Was sind immer die größten Probleme oder Hürden von Anfängern? Was empfiehlst du ihnen aufgrund deiner Erfahrung? Hast du denn einen konkreten Gitarren-Übungsplan? Welche ist die beste Methode, um Gitarre spielen zu lernen?

Ich halte mich da an ein Zitat von Antoine de Saint-Exupéry: Wenn du ein Schiff bauen willst, dann trommle nicht Männer zusammen um Holz zu beschaffen, Aufgaben zu vergeben und die Arbeit einzuteilen, sondern lehre die Männer die Sehnsucht nach dem weiten, endlosen Meer. Für mich bedeutet das: Man lässt die Kinder die Musik hören, lässt sie sie singen – so erwächst der Wunsch nach mehr.

Es ist Aufgabe der Familien und der Schulen, die Musik für Kinder erlebbar zu machen, damit sie sich begeistern können für die Musik.

Es reicht, eine halbe Stunde pro Tag zu üben, ein solides Instrument zu besitzen und sich jeden Tag, neue Ziele zu setzen, die man erreichen will – zum Beispiel ein bestimmtes Lied spielen zu lernen.

 

Seit 15 Jahren Geschäftsinhaber

Bevor Marino Mrcela seine Gitarrenschule eröffnete, spielte er in 18 verschiedenen Bands. Mit 22 Jahren begann der 57-Jährige zu unterrichten. Er ließ sich dann später als Musiklehrer anstellen. Nach fünf Jahren jedoch entschied er sich, seine eigene Schule ins Leben zu rufen: die Musik Marino in Klagenfurt am Wörthersee, die er seit 15 als Einzelunternehmer führt. Allerdings hat er einen Angestellten, der als Teilzeitmitarbeiter aushilft.

Artikel teilen:
Condividi su Facebook Condividi su Twitter Condividi su Linkedin Condividi su Linkedin Condividi su Linkedin
Veröffentlicht am von Verena Arnold
TAG:
Ähnliche Artikel:

Laveco e.U.

Reinigungsarbeiten in Bockfließ
geschrieben von Gert O. am 26. November
Ermin Kabaklija und seine Lebensgefährtin haben wirklich tolle Arbeit geleistet. Bei mir wurde letzte Woche die Fas...

Darja Vepritzky Personal Nutrition Training

Ernährungsberater in Brunn am Gebirge
geschrieben von Ekaterina T. am 14. Dezember
Wenn man zu einer Ernährungsberatung geht, dann hofft man auf Verständniss für die eigene Problematik und die Vermi...

DJ Hernandez

DJ in Mutters
geschrieben von Elvedina Z. am 7. März
Sehr gut gewählte Musikauswahl und sorgt für eine gute Stimmung über die gesamte Dauer des Abends. Jederzeit wieder...

TamaraP

Übersetzungen in Leopoldsdorf
geschrieben von Matea T. am 7. Februar
Sie arbeitet detailliert und genau und alles wird innerhalb der Frist geliefert. Eine sehr positive Person und dahe...

Andreas Burgstaller

Fotografie-Dienstleistungen in Wien
geschrieben von Anna S. am 15. Februar
Herr Burgstaller hat von allen Bürokollegen und Kolleginnen Portraitfotos für unser Intranet gemacht und bestens di...

Lacotec e.U

Malerarbeiten in Oberhaag
geschrieben von Antonio M am 29. März
Ausmalen Altbauwohnung Zimmer, Küche, Kabinett ca. 97. Kompetent, zuverlässig, rasch und ordentlich; Auftrag zur v...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wie es funktioniert

Auftrag einstellen
1

Auftrag einstellen

In nur wenigen Klicks angeben, was du benötigst.
Angebote vergleichen
2

Angebote vergleichen

In wenigen Stunden erhältst du bis zu 5 individuelle Angebote.
Such deinen Pro aus
3

Such deinen Pro aus

Nachdem du deine Angebote erhalten hast und die Anbieter verglichen hast, kannst du einfach den überzeugendsten Pro aussuchen.