Der Mensch als Ganzes betrachtet

Veröffentlicht am 4 November 2019 von Verena Arnold
Condividi su Facebook Condividi su Twitter Condividi su Linkedin Condividi su Linkedin Condividi su Linkedin

Sich selbst wieder mehr zu spüren, ist die Sehnsucht vieler. Das Leben scheint wie vorprogrammiert, persönliche Bedürfnisse werden allzu oft hinten angestellt. Dabei braucht es meist nur wenig Änderung, um einen erfüllten Alltag genießen zu können. Der erste Schritt dahin ist es jedoch, Bewusstsein zu schaffen – für sich selbst und für die Umwelt. 

Dies sind Gedanken, die auch Christiane und Hans Krempl beschäftigen, bewegen und antreiben. 1958 in der Steiermark geboren, hat Christiane zunächst Pharmazie in Wien studiert und nach 1982 einige Jahre in einer Apotheke gearbeitet. –  “Das Schicksal hat mich dann allerdings über eine Krankheit zur Energiearbeit und meiner Berufung geführt”, erzählt sie uns im Interview. 1998 begann sie daher eine Reiki-Ausbildung im Shambhala in Wien. Danach folgten viele energetische Ausbildungen wie Kinesiologie, Bachblüten, Omega-Therapie nach Dr. Roy Martina oder Aufstellungsarbeit nach Renate Daimler und Siegfried Essen.

Heute besitzt Christiane eine gemütliche Praxis, bietet Einzelsitzungen an und gibt ihr Wissen im Unterricht weiter. Der Schwerpunkt liegt dabei in der Reiki-Ausbildung nach ÖBRT-Richtlinien und in der Aufstellungsarbeit. Dafür hat sie mit ihrem Mann Hans eigens einen Seminarraum errichtet und ihn mit biologischen Materialien und Elektrosmogabschirmung ausgestattet. In diesem Raum finden zudem Radiästhesieseminare von Hans statt. Auch Yoga, Tai Chi, Qigong und Aufstellungen werden von kompetenten Kursleiterinnen angeboten.

Christiane Krempl bietet Reiki an

 

Christiane und Hans, war die Gründung des Zentrums für Begegnungen aus dem Herzen schon ein lang ersehnter Traum von euch beiden? Entspricht die Arbeit, die ihr dort macht, euren Vorstellungen?

Die Gründung des Zentrums, in dem es vor allem zu achtsamen, gesundheitsfördernden Begegnungen von Herz zu Herz kommen sollte, war kein Traum, sondern hat sich einfach entwickelt. Weil es gebraucht wurde, weil es der nächste stimmige Schritt war. Und ich bin sehr glücklich und zufrieden damit. Es ist genau die Arbeit, die gut tut … den StudentInnen und mir selbst. Und ich bin dankbar, so eine erfüllende, erfolgreiche Arbeit tun zu dürfen … das ist bei allem eigenen Einsatz ganz einfach eine Gnade.

 

Ihr beide seid Spezialisten in unterschiedlichsten Bereichen, erzählt uns doch über eure Kompetenzen und welche Gebiete euch besonders Freude machen?

Meine Hauptkompetenzen sind Reiki, Kinesiologie und lösungsorientierte Aufstellungen. Besonders bei körperlichen Symptomen ist mir mein pharmazeutisches Wissen eine große Hilfe. Ich verstehe meine Arbeit nicht als Alternative zur Schulmedizin, sondern als Bereicherung, als Ergänzung. Die besten Ergebnisse bekommt man, wenn man den Menschen in seiner Ganzheit sieht und auf mehreren Ebenen behandelt: auf der körperlichen, der energetischen (die unseren Emotional- und Mentalkörper miteinschließt), der seelischen, geistigen und mit Berücksichtigung der Umweltfaktoren und sozialen Kontakte. 

Gerade auch wie wir wohnen, schlafen und uns ernähren hat einen großen Einfluss auf unsere Gesundheit. Und diesen Bereich deckt mein Mann mit der Radiästhesie ab. Er macht Schlafplatzuntersuchungen, entstört Elektrosmog (mit guten Materialien, die vom Bundesheer in Deutschland zum Strahlungsschutz entwickelt wurden) und testet Unverträglichkeiten aus. Es ist uns eine große Freude, Menschen auf ihrem Entwicklungsweg zu begleiten und mitzuerleben, wie es ihnen immer besser geht.

Sie betreibt mit ihrem Mann Heinz eine eigene Praxis

 

Hans, du untersuchst Schlafplätze auf Störzonen, mit welchen Hilfsmitteln gehst du hier vor? Mit welchen Materialien schirmst du Kunden von Elektrosmog ab? Christiane, was benötigst du für Utensilien, um eine Bachblütentherapie durchführen zu können?

Hans: Ich verwende eine Rute mit der Grifflängentechnik für die geomantische Messung und physikalische Messgeräte, um Elektrosmog zu messen. Da gibt es zwei, eines für gepulste Strahlung (Mikrowelle, Handy, Wlan, Schnurlostelefone, Sender) und eines für elektrische und magnetische Felder. Abschirmen kann man dann mit eigenen Stoffen oder Wandfarben, die geerdet werden müssen. Wir haben das Zentrum auch in dieser Weise entstört, und das wird von unseren Besuchern als sehr angenehm empfunden.

Christiane: Mein Werkzeug sind vor allem meine Hände, meine Empathie, mein Wissen. Ich verwende eine Massageliege, meine Bachblütenfläschchen und brauche sonst eigentlich keine äußerlichen Hilfsmittel.

 

Ihr gebt euer Wissen weiter, Wissen, das euch selbst geholfen hat auf eurem Weg. Könnt ihr uns Tipps geben zu einem bewusstseinserweiternden Leben und mehr Selbstentfaltung?

Der größte Lehrmeister ist das Leben selbst. Wir unterstützen die Menschen, die zu uns kommen, ihre individuellen Herausforderungen anzunehmen, sich dabei selbst besser kennenzulernen und ihre Kraft zu entdecken. Das ist mit einer Bewusstseinserweiterung verbunden und einem Weg zu mehr Liebe, mehr Gesundheit, mehr SELBST-bewusstsein, SELBST-liebe, SELBST-sicherheit … mit anderen Worten: Wenn das SELBST führt, lösen sich die Ängste auf.

Das Leben selbst ist größer Lehrmeister

 

Von Reiki bis Tai Chi

Das Ehepaar Krempl ist von seiner Tätigkeit überzeugt und erfüllt. Gerne geben sie auch ihr spezielles Wissen an Interessierte weiter. Dabei sieht Christiane Kurse sowie Therapien, insbesondere Reiki, Kinesiologie und lösungsorientierte Aufstellungen, nicht als Ersatz für die Schulmedizin, sondern als ergänzende Bereicherung. – Ihre pharmazeutische Ausbildung kommt da oft gelegen. Zentrales Anliegen ist es, den Mensch in seiner Ganzheit zu betrachten und so wirken sich auch diverse Lebensgewohnheiten auf die Gesundheit aus. Mit der Radiästhesie deckt Hans diesen Bereich ab und begleitet Patienten auf ihrem Weg der Besserung.

Artikel teilen:
Condividi su Facebook Condividi su Twitter Condividi su Linkedin Condividi su Linkedin Condividi su Linkedin
Veröffentlicht am von Verena Arnold
TAG:
Ähnliche Artikel:

Laveco e.U.

Reinigungsarbeiten in Bockfließ
geschrieben von Gert O. am 26. November
Ermin Kabaklija und seine Lebensgefährtin haben wirklich tolle Arbeit geleistet. Bei mir wurde letzte Woche die Fas...

Darja Vepritzky Personal Nutrition Training

Ernährungsberater in Brunn am Gebirge
geschrieben von Ekaterina T. am 14. Dezember
Wenn man zu einer Ernährungsberatung geht, dann hofft man auf Verständniss für die eigene Problematik und die Vermi...

DJ Hernandez

DJ in Mutters
geschrieben von Elvedina Z. am 7. März
Sehr gut gewählte Musikauswahl und sorgt für eine gute Stimmung über die gesamte Dauer des Abends. Jederzeit wieder...

TamaraP

Übersetzungen in Leopoldsdorf
geschrieben von Matea T. am 7. Februar
Sie arbeitet detailliert und genau und alles wird innerhalb der Frist geliefert. Eine sehr positive Person und dahe...

Andreas Burgstaller

Fotografie-Dienstleistungen in Wien
geschrieben von Anna S. am 15. Februar
Herr Burgstaller hat von allen Bürokollegen und Kolleginnen Portraitfotos für unser Intranet gemacht und bestens di...

Lacotec e.U

Malerarbeiten in Oberhaag
geschrieben von Antonio M am 29. März
Ausmalen Altbauwohnung Zimmer, Küche, Kabinett ca. 97. Kompetent, zuverlässig, rasch und ordentlich; Auftrag zur v...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wie es funktioniert

Auftrag einstellen
1

Auftrag einstellen

In nur wenigen Klicks angeben, was du benötigst.
Angebote vergleichen
2

Angebote vergleichen

In wenigen Stunden erhältst du bis zu 5 individuelle Angebote.
Such deinen Pro aus
3

Such deinen Pro aus

Nachdem du deine Angebote erhalten hast und die Anbieter verglichen hast, kannst du einfach den überzeugendsten Pro aussuchen.