Das selbstgebackene ist immer das beste Brot

Veröffentlicht am 12 Juni 2019 von Verena Arnold
Condividi su Facebook Condividi su Twitter Condividi su Linkedin Condividi su Linkedin Condividi su Linkedin

Der berufliche Werdegang von Helga Graef, 50 Jahre alt aus Vöcklabruck, beginnt eigentlich ganz geradlinig. Nach der Matura bei der Höhere Lehranstalt für wirtschaftliche Berufe (HLW) fing sie im Gastgewerbe als Rezeptionisten an. Sechs Jahre war sie in diesem Beruf tätig – sowohl in Österreich als auch in der Schweiz und Italien. Dann wechselte sie in einen Markenartikelkonzern, wo sie im Bereich internationaler Vertrieb arbeitete.

Mit 28 Jahren kam es dann aber zu einer Veränderung. Sie entschied sich Betriebliches Prozess- und Projektmanagement in Vorarlberg zu studieren und arbeitete auch in diesem Bereich rund zehn Jahre lang für größere Unternehmen. Aber das stellte sie nicht ganz zufrieden, weshalb sie schließlich den Sprung in die Selbstständigkeit wagte.

In Unterach am Attersee gründete sie ihre eigenes Unternehmen. Ursprünglich bot sie sich als Coach und Familienaufstellerin an. Diese Dienstleistung hat die 50-Jährige zwar immer noch im Angebot, doch ihre Haupttätigkeit ist inzwischen das Brotbacken. Doch warum Brot? Nachdem sie sich selbstständig gemacht hatte, hatte sie plötzlich wieder Zeit zum Brotbacken. Die Anfängliche Freude wurde zur Leidenschaft und die Leidenschaft schließlich zur Berufung.

Helga Graef ist Coach und Familienaufstellerin, backt hauptberuflich aber Brot

Helga, welches Brot ist dein persönlicher Favorit und warum? Gab es das Rezept für dieses schon immer oder hast du es verfeinert?

Mein Hausbrot ist mein Favorit. Dabei handelt es sich um ein reines Roggen-Sauerteigbrot ohne Hefe. Das habe ich von Anfang an so gebacken. Erst viel später habe ich das Rezept mit den Mengen aufgeschrieben. Es ist meine eigene Kreation. Aber ich habe auch für helle Brote sehr gute Rezepte.

Eines meiner Lieblingsbrote ist von Lutz Geissler: Ein Brot mit nur 0,5 Gramm Hefe. Das ist sehr einfach und schmeckt sensationell. Das Rezept lautet:

600 Gramm Weizenmehl

390 Gramm Wasser

12 Gramm Salz

0,5 Gramm Frischhefe

Alles per Hand zu einem Teig kneten, in einer Schüssel abgedeckt ruhen lassen. Dann zwei Mal dehnen und falten, einmal nach zwei Stunden und ein zweites Mal nach acht Stunden. Nach 24 Stunden im Gusseisentopf bei 200 Grad 50 Minuten lang backen. Nach der halben Backzeit den Deckel wegnehmen.

Bei den Weckerln sind die Dinkelseelen – eine schwäbische Spezialität, das Laugengebäck und die Kornweckerl meine Favoriten.

 

Welches Küchenutensil verwendest du zum Brotbacken am liebsten? Warum?

Der Teigschaber und der Teigabstecher sind unerlässlich. Außerdem braucht es eine Schüssel mit Abdeckhaube oder Deckel. Meine große Backplatte aus Holz, die ich über den Tisch lege, gehört zu meinem liebsten Küchenutensil.

Ihr Hausbrot ist ihr Lieblingsbrot

 

Warum ist es dir ein Bedürfnis, dein Wissen und deine Erfahrungen weiterzugeben?

Weil es so viele interessierte Menschen gibt, die wieder gutes Brot essen möchten und teilweise schon verzweifelt auf der Suche danach sind. Es macht mir Spaß. Meine größte Freude ist es, wenn die Leute dann selbst anfangen zu backen und kein – schlechtes – Brot mehr kaufen müssen.

Bei den Kräutern ist es ebenso. Es ist leicht, seinen Salat von der Wiese zu pflücken beziehungsweise mit diesen Kräutern aufzubessern. Die Kräuter haben fast alle Heilwirkungen, die auch für die Gesundheit förderlich sind. So wird man weniger krank und vergiftet sich nicht mit Tabletten. Und es macht Spaß, ist befriedigend und macht glücklich, wenn man die Kräuter selber sammeln kann, statt sie zu kaufen.

 

Welche anderen Kurse beziehungsweise Workshops bietest du zusätzlich zu deinen Backkursen an?

–       Kräuterwanderungen mit Märchen und Workshop

–       wilde Weiber – wilde Küche Frauencamp auf der Alm

–       Märchen erzählen zur Rauhnacht

–       Märchen & Menü zu verschiedenen Themen

–       Familienaufstellungen / Familiencoaching

Ihre größte Freude ist es, wenn sie Menschen zum Brotbacken bringen kann

 

Schwierige Zeiten sind vorbei

Inzwischen betätigt sich Helga Graef als Brotbäckerin, Kräuterfrau, Märchenerzählerin, Coach und Trainerin. In ihrem Betrieb mit der Website www.brot-und-leben.at ist die Unternehmerin für alles zuständig – von der Konzeption über die Umsetzung und das Marketing bis hin zur Organisation, Buchhaltung und Ausführung. Zwar war es nicht immer einfach, wie die 50-Jährige erzählt, doch inzwischen hat sich ihr Unternehmen etabliert und sie kann gut davon leben. Ihre Kunden, die sich für die Kurse und die Märchenerzählungen interessieren, kommen von überall her – von Hamburg bis ins Burgenland, sogar Kunden aus Rumänien und Luxemburg waren schon dabei.

Artikel teilen:
Condividi su Facebook Condividi su Twitter Condividi su Linkedin Condividi su Linkedin Condividi su Linkedin
Veröffentlicht am von Verena Arnold
TAG:
Ähnliche Artikel:

Laveco e.U.

Reinigungsarbeiten in Bockfließ
geschrieben von Gert O. am 26. November
Ermin Kabaklija und seine Lebensgefährtin haben wirklich tolle Arbeit geleistet. Bei mir wurde letzte Woche die Fas...

Darja Vepritzky Personal Nutrition Training

Ernährungsberater in Brunn am Gebirge
geschrieben von Ekaterina T. am 14. Dezember
Wenn man zu einer Ernährungsberatung geht, dann hofft man auf Verständniss für die eigene Problematik und die Vermi...

DJ Hernandez

DJ in Mutters
geschrieben von Elvedina Z. am 7. März
Sehr gut gewählte Musikauswahl und sorgt für eine gute Stimmung über die gesamte Dauer des Abends. Jederzeit wieder...

TamaraP

Übersetzungen in Leopoldsdorf
geschrieben von Matea T. am 7. Februar
Sie arbeitet detailliert und genau und alles wird innerhalb der Frist geliefert. Eine sehr positive Person und dahe...

Andreas Burgstaller

Fotografie-Dienstleistungen in Wien
geschrieben von Anna S. am 15. Februar
Herr Burgstaller hat von allen Bürokollegen und Kolleginnen Portraitfotos für unser Intranet gemacht und bestens di...

Lacotec e.U

Malerarbeiten in Oberhaag
geschrieben von Antonio M am 29. März
Ausmalen Altbauwohnung Zimmer, Küche, Kabinett ca. 97. Kompetent, zuverlässig, rasch und ordentlich; Auftrag zur v...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wie es funktioniert

Auftrag einstellen
1

Auftrag einstellen

In nur wenigen Klicks angeben, was du benötigst.
Angebote vergleichen
2

Angebote vergleichen

In wenigen Stunden erhältst du bis zu 5 individuelle Angebote.
Such deinen Pro aus
3

Such deinen Pro aus

Nachdem du deine Angebote erhalten hast und die Anbieter verglichen hast, kannst du einfach den überzeugendsten Pro aussuchen.