Christbäume zur Weihnachtszeit

Veröffentlicht am 9 Januar 2020 von Verena Arnold
Condividi su Facebook Condividi su Twitter Condividi su Linkedin Condividi su Linkedin Condividi su Linkedin

Was wäre Weihnachten ohne Christbaum? Hierzulande für die meisten undenkbar, gilt es doch, möglichst alles perfekt zu organisieren. Denn wenn es um das wohl beliebteste Fest im Jahreskreis geht, möchten viele eine traditionelle Feier, bei der nichts ausgelassen wird – von den selbst gebackenen Keksen bis zum Weihnachtsbraten und natürlich zum festlich geschmückten Tannenbaum. 

Jürgen Frais wurde in Wien geboren und wohnt seit frühester Kindheit im südlichen Niederösterreich bei Marbach an der Donau. Der 36-Jährige ist hauptberuflich in der IT-Branche tätig und hat sich nebenher ebenfalls der Leidenschaft seines Vaters angenommen: Die Pflege und Aufzucht von Christbaumkulturen. Hier an der “Côte d’Azur“ des Waldviertels sind die Bedingungen genau richtig, um Nordmanntannen und vereinzelt Blaufichten und Nobilistannen anzupflanzen.

Die Pflege von Christbaumkulturen sei nicht einfach, erklärt uns Jürgen, schließlich müsse man die Setzlinge nicht nur pflanzen, sondern über Jahre hegen und pflegen, bis ein Baum geerntet werden könne, der ganz den Erwartungen der Kunden entspreche. Daher sei mittlerweile sein Vater ganzjährig und gemeinsam mit Hilfskräften um die Pflege der Christbaumkulturen bemüht. Die Hauptaufgaben von Jürgen bestehen hingegen überwiegend aus Marketing sowie Organisation rund um den Verkauf in der arbeitsintensivsten Zeit des Jahres, also von Oktober bis Ende Dezember.

 

Ihr bietet gemeinsam Christbäume und Schmuckreisig von bester Qualität an. Macht es dich stolz, das Unternehmen gemeinsam mit deinem Vater zu führen? Seit wann bist du in der Branche tätig? Wann wurde das Unternehmen gegründet? Wie viele Christbäume wurden seither an den Mann gebracht?

Ja, es macht Freude (wahrscheinlich wie in den meisten funktionierenden Familienunternehmen) erfolgreich mit meinem Vater zusammenzuarbeiten.

Da ich hauptberuflich einem sehr arbeitsintensiven und zeitraubenden Beruf in der IT-Branche nachgehe, tragen die Christbäume und das Schmuckreisig von bester Qualität primär aber noch die Handschrift meines Vaters. Die gemeinsame Arbeit und vor allem die Tätigkeiten rund um den Verkauf sind für mich jedes Jahr eine willkommene Abwechslung zum Büroalltag.

Wie viele Christbäume in den letzten Jahrzehnten an den Mann gebracht wurden, kann heute nicht mehr abgeschätzt werden. Aber es war schon eine beachtliche Menge.

 

Welche Vorkehrungen trifft das Unternehmen während des Jahres, um sicherzustellen, dass es an Weihnachten genügend Christbäume gibt? Wie lange dauert es, bis der Baum zu einem Christbaum herangewachsen ist? Welche Anforderungen bringen Kunden mit? Wie sieht der „perfekte“ Christbaum nach deiner Ansicht aus?

Zu jeder Jahreszeit gibt es entsprechend viel zu tun. Der gewaltige Arbeitsaufwand, welcher Jahr für Jahr, von uns gemeistert werden muss, ist den wenigsten unserer Kundschaften wirklich bewusst. 

Der perfekte Christbaum ist immer vom Auge des Betrachters abhängig. Da es sich um ein reines Naturprodukt handelt, ist jeder Baum einzigartig.
Im städtischen Bereich, wo unsere Kunden primär in Wohnungen leben, werden aufgrund des Platzmangels zumeist kleinere, gleichmäßig gewachsene und vor allem „schlanke“ Bäume gesucht – die gängigste Größe ist hier zwischen 1,5m – 2,2m. Im ländlichen Bereich dürfen die Bäume gerne und häufiger auch größer und voluminöser ausfallen.

 

Welches Equipment benötigt man, um Christbäume anzubauen und diese im Anschluss zu ernten? Woher stammen die Setzlinge?

Es ist sicher verständlich, dass es den Rahmen sprengen würde, hier all das Equipment eines landwirtschaftlichen Betriebes aufzuzählen. Aber der Umfang reicht vom Erdbohrer ab dem Zeitpunkt der Pflanzung der Setzlinge bis hin zu den Motorsägen, großen Traktoren und Anhängern, die primär bei der Ernte der Bäume benötigt werden.
Die arbeitsintensivste Zeit liegt aber genau dazwischen und erfordert zu einem Großteil manuelle Arbeit.

 

Welche Tipps gibst du deinen Kunden zur richtigen Christbaumpflege? Wie vermeidet man, dass der Baum seine Nadeln schon nach wenigen Tagen verliert?

Unser Ratschlag: Achten Sie beim Kauf ihres Christbaumes auf kurze Transportwege (selbes oder benachbartes Bundesland) und entscheiden Sie sich für einen Baum aus Österreich bzw. einer nahegelegenen Region – vorzugsweise aus dem südlichen Waldviertel, welches für die Qualität seiner Christbäume bekannt ist.

Tipps zum Christbaumkauf: Schütteln Sie den Baum. Ist der Baum frisch, so verliert er keine Nadeln. Schaben Sie ein Stück Rinde ab. Das Holz darunter sollte noch feucht sein. Streichen Sie mit der Hand von innen nach außen über die Nadeln. Es sollen dabei keine Nadeln abfallen.
An der Schleife und dem Gütesiegel können Sie die Herkunft des Baumes feststellen. Heimische Bäume haben einen kurzen Transportweg und behalten die Nadeln bis nach Weihnachten.

Tipps für die Pflege des Christbaumes: Der Transport auf dem Autodach ist für Langstrecken nicht geeignet. Der Fahrtwind trocknet den Christbaum ansonsten aus. 

Den Christbaum bis zum Aufputzen nach Möglichkeit kühl und feucht aufbewahren (Balkon, Keller oder Gartenhaus). Eine dicke Scheibe vom Stamm abschneiden, den Baum in einen mit Wasser gefüllten Eimer stellen und so lagern. Den Stamm vor dem Aufstellen nochmals ca. 2 cm beschneiden und dann am besten in einen Christbaumständer mit integriertem Wasserreservoir stellen. Es empfiehlt sich zusätzlich ein Frischhaltemittel für Schnittblumen ins Wasser zu geben.

Das Verpackungsnetz am Baum belassen bis dieser im Christbaumständer steht. Das Netz von unten nach oben öffnen. Die Zweige benötigen dann einige Zeit um sich richtig zu entfalten.

Den Christbaum nicht neben einen Heizkörper stellen und direkte Sonneneinstrahlung vermeiden. In der Nacht die Raumtemperatur senken. Einmal täglich den Christbaum mit einem Wasserzerstäuber besprühen (außer es werden elektrische Kerzen verwendet)
Lebende Bäume sollten maximal 10 Tage im warmen Raum stehen
(Quelle: https://www.lagerhaus.at/tipps-tricks/a/pflegetipps-fur-ihren-christbaum). 

 

Christbäume in bester Qualität 

Da für viele der alljährliche Kauf von Christbäumen dazugehört, sollte darauf geachtet werden, woher diese stammen. Denn oft haben Bäume der Region die bessere Qualität. Außerdem weist Jürgen noch darauf hin, dass lange Transportwege vermieden werden sollen, um den Baum und natürlich die Umwelt zu schonen. – Immerhin sollte der Christbaum, der jahrelang mit großer Sorgfalt hegt wurde, sicher an sein Ziel ankommen, Freude bereiten und für festliche Stimmung sorgen.

Artikel teilen:
Condividi su Facebook Condividi su Twitter Condividi su Linkedin Condividi su Linkedin Condividi su Linkedin
Veröffentlicht am von Verena Arnold
Gepostet unter: Ohne Kategorie
TAG:
Ähnliche Artikel:

Laveco e.U.

Reinigungsarbeiten in Bockfließ
geschrieben von Gert O. am 26. November
Ermin Kabaklija und seine Lebensgefährtin haben wirklich tolle Arbeit geleistet. Bei mir wurde letzte Woche die Fas...

Darja Vepritzky Personal Nutrition Training

Ernährungsberater in Brunn am Gebirge
geschrieben von Ekaterina T. am 14. Dezember
Wenn man zu einer Ernährungsberatung geht, dann hofft man auf Verständniss für die eigene Problematik und die Vermi...

DJ Hernandez

DJ in Mutters
geschrieben von Elvedina Z. am 7. März
Sehr gut gewählte Musikauswahl und sorgt für eine gute Stimmung über die gesamte Dauer des Abends. Jederzeit wieder...

TamaraP

Übersetzungen in Leopoldsdorf
geschrieben von Matea T. am 7. Februar
Sie arbeitet detailliert und genau und alles wird innerhalb der Frist geliefert. Eine sehr positive Person und dahe...

Andreas Burgstaller

Fotografie-Dienstleistungen in Wien
geschrieben von Anna S. am 15. Februar
Herr Burgstaller hat von allen Bürokollegen und Kolleginnen Portraitfotos für unser Intranet gemacht und bestens di...

Lacotec e.U

Malerarbeiten in Oberhaag
geschrieben von Antonio M am 29. März
Ausmalen Altbauwohnung Zimmer, Küche, Kabinett ca. 97. Kompetent, zuverlässig, rasch und ordentlich; Auftrag zur v...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wie es funktioniert

Auftrag einstellen
1

Auftrag einstellen

In nur wenigen Klicks angeben, was du benötigst.
Angebote vergleichen
2

Angebote vergleichen

In wenigen Stunden erhältst du bis zu 5 individuelle Angebote.
Such deinen Pro aus
3

Such deinen Pro aus

Nachdem du deine Angebote erhalten hast und die Anbieter verglichen hast, kannst du einfach den überzeugendsten Pro aussuchen.