Aus der Praxis für die Praxis

Veröffentlicht am 22 Mai 2019 von Verena Arnold
Condividi su Facebook Condividi su Twitter Condividi su Linkedin Condividi su Linkedin Condividi su Linkedin

Unter diesem Motto unterstützt ProntoPro, ein Unternehmen, das darauf spezialisiert ist, Dienstleister als eigene Kunden zu akquirieren und diese dann bei der Neukunden-Akquise zu unterstützen, die Arbeit der Wirtschaftsuniversität Wien, um einen Praxis-Bezug zum theoretischen Studium zu bieten.

Theoretisches Wissen ist ohne Frage die Grundlage für jede Arbeit. Aber gerade, wenn es um die Arbeit direkt am Kunden geht, bringt die Theorie manchmal nur theoretischen Erfolg. Einige Vorgänge müssen in der Praxis erprobt werden, um die Reaktion der Kunden zu erfahren und für das weitere Vorgehen zu berücksichtigen.

Besonders die Akquise stellt immer wieder eine Herausforderung dar, denn Bedarf decken ist nicht schwer, Bedarf wecken dagegen sehr. Dies galt schon immer für analoge Geschäftsmodelle, aber gilt heute noch mehr in der digitalen Welt, in der es eine Vielzahl von Angeboten gibt, die sich ähneln und von denen der Kunde zum Teil noch gar nicht weiß, dass er genau diese Dienstleistung braucht.

Die Kunst liegt nun also darin, zuerst die Aufmerksamkeit des potenziellen Kunden zu erregen,  ihn dann zum verweilen zu motivieren, das Angebot genauer zu prüfen und sich letztendlich für die Annahme zu entscheiden, ihn also Schritt für Schritt zur nächsten Handlung zu motivieren.

Um den zukünftigen Wirtschaftswissenschaftlern Einblick in die Praxis dieser Arbeitsweise zu geben, hat ProntoPro auch in diesem Semester die Wirtschaftsuniversität Wien für eine Praxis-Challenge besucht. Entsprechend groß war das Interesse und die Einsatzbereitschaft der Studenten und Studentinnen.

 

Die Praxis-Challenge bestand aus mehreren aufeinander folgenden Teilen. Nach einer Einführungsveranstaltung zum Thema Growth Hacking, folgte die Aufgabe für die Teilnehmer, bei der 12 Gruppen jeweils nach ihren Vorstellungen ausgearbeitet haben, wie ProntoPro neue Dienstleister akquirieren kann.

Ein Teil der Betreuung bestand darin, dass die Studierenden jeweils zwei ProntoPro Office-Hours nutzen konnten. Nach Ablauf von zwei Wochen hat dann jede Gruppe ihr jeweiliges Ergebnis vorgestellt. Bei dem anschließenden Gastvortrag von Richard Poelderl, dem Director of Acquisition bei ProntoPro, erhielten die Studierenden noch Einblicke in reale vergangene Projekte.

Richard Pölderl, Director of Acquisition ProntoPro, hielt einen Gastvortrag für die Studierenden

 

Das Ergebnis der Praxis-Challenge hat gezeigt, wie wertvoll derartige Einblicke in die Praxis sind. Die Studierenden waren ausgesprochen engagiert. Die Zusammenarbeit lief gut, die Qualität der Arbeit war sehr gut. Jede einzelne Gruppe hat wirklich viel Arbeit in Recherche und das Testen der Hypothesen gesteckt.

Lerninhalt war der Test von Social Media Kanälen wie Facebook und Instagram. Diese wurden  ausgiebig auf ihre Wirkung und die jeweils am besten geeigneten Strategien getestet.

Dabei zeigte sich, dass auf Instagram die Micro-Influencer mit  weniger als 50.000 Followern deutlich höhere Engagement-Werte haben. Bei dieser Plattform ist zudem Targeting sehr wichtig, denn eine Ansprache gezielter Kategorien funktioniert besser, als wenn alle Kategorien gleichzeitig angesprochen werden.

Die Nutzerin verena_katrin stellt ProntoPro auf Instagram vor

 

Bei Facebook dagegen ist die persönliche Ansprache unabdingbar. Besonders interessant und für einige Teilnehmer sicher überraschend war dabei, dass Facebook immer noch das größte Potenzial aller Kanäle bietet.

Durch solche praxisbezogenen Projekte erhalten Studierende Einblicke in die Anforderungen ihrer möglichen zukünftigen Arbeitsbereiche, bekommen Informationen und erlangen Erkenntnisse, die allein im Studium nicht vermittelt werden können und entwickeln so auch mehr Verständnis für einige theoretische Themenbereiche. Daher unterstützt ProntoPro immer wieder gern die Wirtschaftsuniversität Wien und ihre Studenten und Studentinnen.

Artikel teilen:
Condividi su Facebook Condividi su Twitter Condividi su Linkedin Condividi su Linkedin Condividi su Linkedin
Veröffentlicht am von Verena Arnold
Gepostet unter: Ohne Kategorie
TAG:
Ähnliche Artikel:

Laveco e.U.

Reinigungsarbeiten in Bockfließ
geschrieben von Gert O. am 26. November
Ermin Kabaklija und seine Lebensgefährtin haben wirklich tolle Arbeit geleistet. Bei mir wurde letzte Woche die Fas...

Darja Vepritzky Personal Nutrition Training

Ernährungsberater in Brunn am Gebirge
geschrieben von Ekaterina T. am 14. Dezember
Wenn man zu einer Ernährungsberatung geht, dann hofft man auf Verständniss für die eigene Problematik und die Vermi...

DJ Hernandez

DJ in Mutters
geschrieben von Elvedina Z. am 7. März
Sehr gut gewählte Musikauswahl und sorgt für eine gute Stimmung über die gesamte Dauer des Abends. Jederzeit wieder...

TamaraP

Übersetzungen in Leopoldsdorf
geschrieben von Matea T. am 7. Februar
Sie arbeitet detailliert und genau und alles wird innerhalb der Frist geliefert. Eine sehr positive Person und dahe...

Andreas Burgstaller

Fotografie-Dienstleistungen in Wien
geschrieben von Anna S. am 15. Februar
Herr Burgstaller hat von allen Bürokollegen und Kolleginnen Portraitfotos für unser Intranet gemacht und bestens di...

Lacotec e.U

Malerarbeiten in Oberhaag
geschrieben von Antonio M am 29. März
Ausmalen Altbauwohnung Zimmer, Küche, Kabinett ca. 97. Kompetent, zuverlässig, rasch und ordentlich; Auftrag zur v...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wie es funktioniert

Auftrag einstellen
1

Auftrag einstellen

In nur wenigen Klicks angeben, was du benötigst.
Angebote vergleichen
2

Angebote vergleichen

In wenigen Stunden erhältst du bis zu 5 individuelle Angebote.
Such deinen Pro aus
3

Such deinen Pro aus

Nachdem du deine Angebote erhalten hast und die Anbieter verglichen hast, kannst du einfach den überzeugendsten Pro aussuchen.