Ambiente entsteht nicht nur durch Möbel

Veröffentlicht am 29 Juli 2019 von Verena Arnold
Condividi su Facebook Condividi su Twitter Condividi su Linkedin Condividi su Linkedin Condividi su Linkedin

Um einen Raum wohnlich zu gestalten, ist die Einrichtung mit schönen Möbeln nur ein Teil des Ganzen. Ebenso wichtig ist die Raumausstattung, also Bodenbelag, Wanddekor, Gestaltung der Decke und auch Dekostoffe, wie Gardinen und Vorhänge. All diese einzelnen Komponenten sollten aufeinander abgestimmt sein und zum Verwendungszweck des Raumes passen. So hat zum Beispiel ein Bodenbelag für Räume mit gewerblicher Nutzung andere Eigenschaften als Beläge für reinen Wohnraum.

Wir haben mit einem Mann gesprochen, der sich mit dieser Materie bestens auskennt, dem 42-jährigen Robert Moser, Inhaber von Teppich-Moser in Feistritz an der Gail. Dieses Unternehmen wurde  1972 als Fachbetrieb für Bodenbeläge von seinem Vater gegründet und Robert Moser hat in seiner Jugend, neben der Sportkarriere, im elterlichen Betrieb ausgeholfen. Sein Hauptaugenmerk lag in der Jugend, nach Abschluss der Handelsschule, aber erstmal auf seiner Karriere als Skispringer.

Nach Beendigung seiner Skisprungkarriere absolvierte er dann die Ausbildung zum Tapezierer und Dekorateur. Damit schaffte er die Grundlage, um das Unternehmen im Jahre 2003 zu übernehmen, als seine Eltern in Pension gingen. Nach der Übernahme erweiterte er das Angebot, da ihm Bodenlegen allein zu wenig war. Vielfalt und Kreativität ist beim Polstern und Tapezieren interessanter und mehr gefragt. Die Ergänzung mit Sonnenschutz war eine weitere Interessenssache. Bei seiner Arbeit wird er von seinen Angestellten unterstützt, einem Team, bestehend aus vier Frauen und einem Mann.

Robert Moser ist Inhaber von Teppich-Moser

 

Robert, welche Ausbildungen hast du absolviert, um im Bereich Raumausstattung tätig werden zu können? Wie bist du auf die Idee gekommen, Teppich Moser zu gründen?

Ich bin in die Volksschule, Hauptschule, Handelsschule gegangen. Meine Eltern hatten schon den Betrieb seit 1972 mit Schwerpunkt Bodenverlegung geführt. Mein Vater war der erste Bodenlegemeister in Kärnten.

Dann habe ich die Lehre zum Tapezierer/Dekorateur begonnen und mit dem Gesellenbrief abgeschlossen. Danach ging ich in Salzburg auf die RADAK (Raumdesignerakademie) und habe nebenbei in Firmen (Kärnten, OÖ) Erfahrungen sammeln können. Nach der Pensionierung meiner Eltern war es mir ein Bedürfnis die Firma mit meinem Stil weiter zu führen.

 

Ihr bietet Hilfe bei Renovierungen, oder Neuplanungen – was bietet ihr euren Kunden für Leistungen in diesem Bereich und wie wichtig ist die Planung hierbei?

Wir bieten sämtliche Bodenlegearbeiten an (Parkett, Vinyl, Laminat, PVC, Kork, Linoleum), Bodenbeschichtungen, wir renovieren alte Parkettböden, Schleifen und Lackieren oder Ölen diese, auch kann man einige einfärben. Zudem bieten wir Polsterungsarbeiten (Stilmöbel, Eckbänke, Ofenbänke, Couchen, Stühle), Sonnenschutz und Insektenschutz (Markisen, Rollläden, Jalousien, Raffstore, Fensterläden), Tapezieren von Wänden mit Stoff und Tapeten, besonders gerne Fototapeten, Nähen von Dekorstoffen und Gardinen

Planung ist bei Böden sehr wichtig, damit die Estriche auf die benötigte Höhe der Böden angepasst werden können, um Barrierefrei zu sein.

Die Planung bei Böden ist sehr wichtig

 

Welche Böden verlegt ihr am häufigsten? Welche Materialien verwendet ihr bei den Sonnenschutzvorrichtungen? Braucht ihr spezielles Werkzeug bei euren Polsterungsarbeiten?

Es ist oft sehr unterschiedlich bei den Böden. Derzeit verlegen wir am häufigsten Vinyl-Design-Böden. Stark im Kommen ist auch wieder Teppich und der Korkboden aufgrund seiner Nachhaltigkeit und Natürlichkeit.

Beim Sonnenschutz werden Stoffe und Planen, sowie Aluminium und Kunststoffe verwendet.

Bei Polsterungsarbeiten verwenden wir Polsternähmaschinen, Luftdruck-Tacker und die Knopfpresse.

 

Denkst du, dass jeder den Beruf eines Raumausstatters ausüben kann, oder benötigt man dazu spezielle Eigenschaften? Wie wichtig ist die Kreativität in deinem Beruf und hast du viel Freiraum dafür?

Handwerkliches Geschick sollte man schon haben. Vor allem Geduld und Freude, wie bei jeder Arbeit. Kreativität ist sehr wichtig und wird auch immer mehr benötigt. Freiräume dafür sind doch etwas eingeschränkt, aber durchaus möglich.

Ein Raumausstatter sollte handwerklich begabt sein

 

Fachkunde, Kreativität und handwerkliches Geschick

Das sind die Grundlagen, um als Raumausstatter erfolgreich arbeiten zu können, ebenso wie die Fähigkeit, auf seine Kunden und deren Wünsche einzugehen. Der Beruf des Raumausstatters ist sehr abwechslungsreich, denn jeder Raum und jeder Kunde ist anders. Nicht nur der persönliche Geschmack ist wichtig, sondern bei der Auswahl der Materialien muss zum Beispiel auch berücksichtigt werden, ob der Kunde zu Allergien neigt. Langweilig wird es in diesem Beruf auf jeden Fall nicht. Wir bedanken uns bei Robert Moser für seine Zeit und die Informationen zu seiner Arbeit.

Artikel teilen:
Condividi su Facebook Condividi su Twitter Condividi su Linkedin Condividi su Linkedin Condividi su Linkedin
Veröffentlicht am von Verena Arnold
Gepostet unter: Haus, Ohne Kategorie
TAG:
Ähnliche Artikel:

Laveco e.U.

Reinigungsarbeiten in Bockfließ
geschrieben von Gert O. am 26. November
Ermin Kabaklija und seine Lebensgefährtin haben wirklich tolle Arbeit geleistet. Bei mir wurde letzte Woche die Fas...

Darja Vepritzky Personal Nutrition Training

Ernährungsberater in Brunn am Gebirge
geschrieben von Ekaterina T. am 14. Dezember
Wenn man zu einer Ernährungsberatung geht, dann hofft man auf Verständniss für die eigene Problematik und die Vermi...

DJ Hernandez

DJ in Mutters
geschrieben von Elvedina Z. am 7. März
Sehr gut gewählte Musikauswahl und sorgt für eine gute Stimmung über die gesamte Dauer des Abends. Jederzeit wieder...

TamaraP

Übersetzungen in Leopoldsdorf
geschrieben von Matea T. am 7. Februar
Sie arbeitet detailliert und genau und alles wird innerhalb der Frist geliefert. Eine sehr positive Person und dahe...

Andreas Burgstaller

Fotografie-Dienstleistungen in Wien
geschrieben von Anna S. am 15. Februar
Herr Burgstaller hat von allen Bürokollegen und Kolleginnen Portraitfotos für unser Intranet gemacht und bestens di...

Lacotec e.U

Malerarbeiten in Oberhaag
geschrieben von Antonio M am 29. März
Ausmalen Altbauwohnung Zimmer, Küche, Kabinett ca. 97. Kompetent, zuverlässig, rasch und ordentlich; Auftrag zur v...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wie es funktioniert

Auftrag einstellen
1

Auftrag einstellen

In nur wenigen Klicks angeben, was du benötigst.
Angebote vergleichen
2

Angebote vergleichen

In wenigen Stunden erhältst du bis zu 5 individuelle Angebote.
Such deinen Pro aus
3

Such deinen Pro aus

Nachdem du deine Angebote erhalten hast und die Anbieter verglichen hast, kannst du einfach den überzeugendsten Pro aussuchen.