Ab aufs Parkett!

Veröffentlicht am 19 Mai 2019 von Verena Arnold
Condividi su Facebook Condividi su Twitter Condividi su Linkedin Condividi su Linkedin Condividi su Linkedin

Tanzen ist eine super Tätigkeit, um in Form zu kommen. Doch nicht nur der Körper profitiert von dem Sport, es ist auch gut für Seele und Geist. Am besten tanzt es sich in der Gruppe, mit viel Platz und kompetenten TanzlehrerInnen. Dabei soll das ganz natürlich auch Spaß machen.

Im Tanzstudio Spotlight können Tanzbegeisterte Unterricht in den unterschiedlichsten Stilen nehmen. Im Interview erzählt uns Gründerin Sandra Breit mehr über sich selbst und ihre Unterrichtsmethoden.

Bereits mit 16 Jahren erkannte die in Wien geborene, dass sie das Tanzen zu ihrem Beruf machen möchte. Dank der Unterstützung durch ihre Eltern, konnte sie diesen Traum Wirklichkeit werden lassen. So studierte sie in Wien und Linz, absolvierte eine 3-jährige Tanzausbildung für zeitgenössischen Tanz und Tanztheater und lernte am „Laban Center“ in London, Slowenien und in New York. Dort trainierte sie unter anderem mit der „Zvi Gotheiner Company“ und am „Broadway Dance Center“ mit David Howard. Heute hält sie zwei Diplome in der Hand, eines für Contemporary Dance und Tanztheater und eines für Tanz- und Bewegungspädagogik mit Schwerpunkt Modern Dance und Jazz. In zahlreichen Weiterbildungsseminaren machte sie sich mit anderen Tanzstilen wie Hip Hop, Breakdance, Popping und Locking vertraut.  

Sandra Breit war danach bei mehreren Auftritten und Musicalaufführungen in Deutschland und der Schweiz tätig und unterrichtet seit 1999 in den verschiedensten Tanzstilen. 2008 entschied sie, das Ruder selbst in die Hand zu nehmen und ihr eigenes Unternehmen, das Spotlight, zu eröffnen. Dieses besteht heute aus zwei Tanzstudios, mehreren Lehrern und Tanzpädagogen und einer Menge begeisterter Schüler. Bei der Leitung steht Frau Breit ihre Familie tatkräftig zur Seite.

Sandra Breit ist die Leiterin eines Tanzcenters

 

Wie lange gibt es das Tanzcenter schon? Wie viele Mitarbeiter sind bei euch beschäftigt?

Den Standort Erlaa seit 2008 – wir sind heute allerdings in größere Räumlichkeiten übersiedelt – und den Standort Favoriten seit 2016; allerdings war dort bereits seit 40 Jahren eine Ballettschule angesiedelt. Das Team besteht zur Zeit aus neun Tanzlehrerinnen bzw. Tanzpädagoginnen.

 

Wie kann man am besten tanzen lernen? Welche Stilrichtungen sind für Anfänger geeignet?

Man sollte Freude an der Bewegung haben und ohne Druck lernen. Im Prinzip kann man alles Lernen, was man möchte. Am besten schaut man sich verschiedene Tanzarten, beziehungsweise Stilrichtungen an und probiert dann diese aus, die einem gefallen haben. Besonders beim Hip Hop gibt es so viele unterschiedliche Richtungen. Wenn einem zum Beispiel B-Boying (Breakdance) nicht liegt, kann einem trotzdem Popping (Roboter Stil) oder K-Pop (koreanischer Hip Hop) gefallen.

Das Bekannteste ist Videoclip Dance, eine Art von Hip Hop. Dabei werden Lieder tänzerisch umgesetzt, daher lernt man die Technik so zu sagen in der Choreografie. Das ist natürlich für Anfänger super, da sie da am schnellsten ein „Dance feeling“ bekommen.

Zum Tanzen sollte man Freude an der Bewegung haben

 

Welches Utensil verwendest du für den Tanzunterricht am liebsten und warum?

Hüte oder Schirmkappen sind toll. Das wirkt immer gut und man kann sehr viel damit machen. Stöcke sind auch super, aber die müssen zur Choreografie passen. Meistens sind sie eher was für Musical oder Jazz Dance.

 

Welche Tanzkurse bietest du an? Welche Kurse sind bei Kindern beliebt? Was ist das Besondere an den Kiddy-Kursen?

Mittlerweile unterrichte ich selbst nur mehr die Hip Hop Abc (Vorbereitungskurs für 5- bis 8-jährige Kinder) und Hip Hop Breakdance Kurse und eine Hip Hop Videoclip Klasse. In den Kiddy Kursen lernen bereits die jüngsten TänzerInnen auf professionelle, aber altersgerechte Art die Basis des jeweiligen Tanzstils. Genauso wie bei den Stunden der älteren Kinder, beziehungsweise Erwachsenen gibt es ein Warm Up, Technik-Teil, Choreografie und Abschluss. Allerdings passen wir die Übungen an das Alter an und es wird alles mit viel Fantasie, Bildern und Geschichten unterrichtet.

Auch Kurse für Kinder gibt es in dem Tanzstudio Spotlight

 

Mit der richtigen Technik zur erfolgreichen Choreografie

Tanzen kann jeder, doch wer es professionell machen möchte, muss viel Arbeit investieren. Ganz sicher hilft dabei auch der richtige Tanzlehrer, welche einen auf altersgerecht Art und Weise zu Höchstleistungen motiviert und dabei niemals den Spaß vergisst.

Wir bedanken uns bei Sandra Breit für dieses interessante Interview. Vor allem sympathisch finden wir, dass sie mit Leidenschaft bei der Sache ist und ihren Job nicht als Beruf, sondern als Berufung sieht. Nicht viele Leute können von sich behaupten, mit schlechter Laune zur Arbeit zu gehen und gut gelaunt herauskommen. Tanzlehrer müsste man sein.

Wir wünschen Frau Breit weiterhin viel Erfolg und Spaß mit ihrem Tanzstudio Spotlight.

Artikel teilen:
Condividi su Facebook Condividi su Twitter Condividi su Linkedin Condividi su Linkedin Condividi su Linkedin
Veröffentlicht am von Verena Arnold
TAG:
Ähnliche Artikel:

Laveco e.U.

Reinigungsarbeiten in Bockfließ
geschrieben von Gert O. am 26. November
Ermin Kabaklija und seine Lebensgefährtin haben wirklich tolle Arbeit geleistet. Bei mir wurde letzte Woche die Fas...

Darja Vepritzky Personal Nutrition Training

Ernährungsberater in Brunn am Gebirge
geschrieben von Ekaterina T. am 14. Dezember
Wenn man zu einer Ernährungsberatung geht, dann hofft man auf Verständniss für die eigene Problematik und die Vermi...

DJ Hernandez

DJ in Mutters
geschrieben von Elvedina Z. am 7. März
Sehr gut gewählte Musikauswahl und sorgt für eine gute Stimmung über die gesamte Dauer des Abends. Jederzeit wieder...

TamaraP

Übersetzungen in Leopoldsdorf
geschrieben von Matea T. am 7. Februar
Sie arbeitet detailliert und genau und alles wird innerhalb der Frist geliefert. Eine sehr positive Person und dahe...

Andreas Burgstaller

Fotografie-Dienstleistungen in Wien
geschrieben von Anna S. am 15. Februar
Herr Burgstaller hat von allen Bürokollegen und Kolleginnen Portraitfotos für unser Intranet gemacht und bestens di...

Lacotec e.U

Malerarbeiten in Oberhaag
geschrieben von Antonio M am 29. März
Ausmalen Altbauwohnung Zimmer, Küche, Kabinett ca. 97. Kompetent, zuverlässig, rasch und ordentlich; Auftrag zur v...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wie es funktioniert

Auftrag einstellen
1

Auftrag einstellen

In nur wenigen Klicks angeben, was du benötigst.
Angebote vergleichen
2

Angebote vergleichen

In wenigen Stunden erhältst du bis zu 5 individuelle Angebote.
Such deinen Pro aus
3

Such deinen Pro aus

Nachdem du deine Angebote erhalten hast und die Anbieter verglichen hast, kannst du einfach den überzeugendsten Pro aussuchen.